Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Schiedsgericht vertagt Prozess gegen Juve-Coach Conte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schiedsgericht vertagt Prozess gegen Juve-Coach Conte

21.09.2012, 15:38 Uhr | dpa

Schiedsgericht vertagt Prozess gegen Juve-Coach Conte. Die Entscheidung über die Sperre von Juve-Coach Antonio Conte ist auf den 2.

Die Entscheidung über die Sperre von Juve-Coach Antonio Conte ist auf den 2. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Das Schiedsgericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (TNAS) hat den Prozess gegen Juventus Turins Trainer Antonio Conte auf den 2. Oktober vertagt. Der 44-Jährige fordert vor dem Schiedsgericht eine Aufhebung der zehnmonatigen Sperre gegen ihn.

Der italienische Fußballverband (FIGC) hatte Conte wegen einer nicht angezeigten Ergebnisabsprache in der Saison 2010/2011 bei seinem Ex-Club AC Siena für zehn Monate gesperrt. Das FIGC-Bundesgericht hatte diese Sanktion als zweite Instanz im Wettprozess bestätigt. Daraufhin weitete das Disziplinarkomitee des Weltfußballverbands (FIFA) die Sperre für den Italiener aus. Der Coach des italienischen Rekordmeisters ist derzeit für alle Pflicht- und Freundschaftsspiele auf nationaler und internationaler Ebene suspendiert. Conte bestreitet das Vergehen und fordert einen Freispruch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017