Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Sabotage verhindert Real-Aufholjagd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sabotage verhindert Real-Aufholjagd

24.09.2012, 07:34 Uhr | sid, dpa

Sabotage verhindert Real-Aufholjagd. Ratlos stehen die Real-Stars und -Funktionäre im schwach beleuchteten Stadion von Rayo Vallecano, bis der Gedanke reifte: Hier kann man so nicht spielen. (Quelle: AFP)

Ratlos stehen die Real-Stars und -Funktionäre im schwach beleuchteten Stadion von Rayo Vallecano, bis der Gedanke reifte: Hier kann man so nicht spielen. (Quelle: AFP)

Sabotage hat in der spanischen Liga zur Absage der Partie zwischen Rayo Vallecano und Rekordmeister Real Madrid geführt. Unbekannte hatten nach Angaben von Vallecanos Präsident Raul Martin Presa mehrere Lichtkabel durchgeschnitten, das Stadion konnte nicht ausreichend beleuchtet werden.

Die Eingänge zur kleinen Arena des Madrider Vorortklubs blieben für die Fans aus Sicherheitsgründen am späten Sonntagabend geschlossen, Fans drängten sich umsonst an den Eingängen. "Die Schäden sind sehr groß. Die Kabel sind nicht nur an einer, sondern an mehreren Stellen durchtrennt", erklärte Presa im spanischen Fernsehen. Versuche, den Schaden zu beheben, blieben zunächst erfolglos.

Das Spiel soll jedoch bereits am Montagabend nachgeholt werden, Spielbeginn ist dann 20 Uhr. Dies bestätigte der Generalsekretär des spanischen Fußball-Verbandes, Jorge Perez.

Kurz vor einem Abstiegsplatz

Real um die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sowie Superstar Cristiano Ronaldo steht in der Partie unter großem Erfolgsdruck. Aus den ersten vier Ligaspielen holte der Titelverteidiger nur einen Sieg und insgesamt vier Punkte. Bei dem kleinen Stadtrivalen sollte nun die Aufholjagd auf den Rivalen aus Barcelona beginnen.

Barca hat am aktuellen Spieltag, dem fünften der Primera Division, erneut gewonnen und als Tabellenführer jetzt schon elf Punkte Vorsprung auf die Königlichen. Während Real durch das ausgefallene Spiel jetzt schon auf Platz 17 abgerutscht ist, steht der kleine Vorortklub Rayo Vallecano auf Platz sieben relativ gut da.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal