Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Bulgarische Fußballer müssen zum Lügen-Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bulgarische Fußballer müssen zum Lügen-Test

25.09.2012, 13:20 Uhr | dpa

Plowdiw (dpa) - Ein Lügendetektor soll im bulgarischen Fußball Klarheit über mögliche unerlaubte Spielabsprachen schaffen. Erstligist Lokomotive Plowdiw hatte am Samstag überraschend mit 0:1 gegen Tabellen-Schlusslicht Botev Vartsa verloren.

Die Pleite des bulgarische Meisters von 2004 überraschte, zumal Vartsa nach fünf Niederlagen in Folge als Abstiegskandidat gilt. Nun sollen sich die Lokomotive-Spieler und -Trainer einem Lügen-Test stellen und zeigen, ob sie vor dem Match beeinflusst wurden. "Vor Rückschlägen ist niemand sicher, aber diese Niederlage ist wirklich seltsam", sagte Lokomotive-Chef Wesselin Mareschki. Schon seit Anfang September ermittelt der Bulgarische Fußball-Verband (BFU) wegen eines Verdachts auf Korruption in vier weiteren Spielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017