Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nach Pokal-Aus: ManCity-Coach sorgt sich um Abwehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Pokal-Aus: ManCity-Coach sorgt sich um Abwehr

26.09.2012, 11:25 Uhr | dpa

Nach Pokal-Aus: ManCity-Coach sorgt sich um Abwehr. Roberto Mancini macht sich Sorgen um die Abwehr seines Teams.

Roberto Mancini macht sich Sorgen um die Abwehr seines Teams. (Quelle: dpa)

Manchester (dpa) - Nach dem frühen Aus im Liga-Pokal macht sich der englische Fußball-Meister Manchester City Sorgen um seine löchrige Abwehr. Der Club kassierte am Dienstagabend eine 2:4-Heimpleite nach Verlängerung gegen Aston Villa.

"Wir müssen mit unseren Abwehrspielern arbeiten, weil sie im Moment einfach nicht gut verteidigen", betonte Trainer Roberto Mancini nach mittlerweile 16 Gegentoren aus insgesamt acht Spielen.

Auch wenn der Liga-Pokal in der Rangfolge der Wettbewerbe nur auf dem vierten Platz bei City liegt, ärgerte sich Mancini über das Ausscheiden in der zweiten Runde. "Es ist der einzige, den wir noch nicht gewonnen haben und eben deswegen wollten wir ihn diesmal holen", sagte der Italiener, dessen Team in der Meisterschaft nach fünf Spieltagen (zwei Siege, drei Unentschieden) auf dem siebten Platz rangiert.

Im Heimmatch gegen Villa lag Manchester City zweimal in Führung. Zuerst hatte Mario Balotelli in der 27. Minute das 1:0 erzielt, fünf Minuten nach einem Eigentor durch Gareth Barry (59.) brachte Aleksandar Kolarov die Gastgeber erneut in Front.

Nach dem ersten Tor von Gabriel Agbonlahor seit Januar (70.) entschieden Charles N'Zogbia (96.) und erneut Agbonlahor aber die Partie zugunsten der Gäste vor 28 015 Zuschauern im Etihad Stadion. Daran vermochte auch der in der 74. Minute eingewechselte ehemalige Bundesliga-Profi Edin Dzeko nichts mehr zu ändern. "Die Sache mit den Gegentoren ist ein echtes Problem", räumte Mancini ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal