Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Niederlage für Arsenal gegen Chelsea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Niederlage für Arsenal gegen Chelsea

30.09.2012, 13:00 Uhr | dpa

Niederlage für Arsenal gegen Chelsea. Für Arsene Wengers Auffassung sind dem Gegner die Tore zu leicht gelungen.

Für Arsene Wengers Auffassung sind dem Gegner die Tore zu leicht gelungen. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Kein Geburtstagsgeschenk für Per Mertesacker im Londoner Stadtderby: Durch das 1:2 gegen den FC Chelsea kassierte der FC Arsenal im sechsten Spiel die erste Saisonniederlage in der englischen Premier League.

Arséne Wengers Kritik, die Gegentore seien zu leicht gefallen, konnte Mertesacker aber egal sein - der ehemalige Bremer stand an seinem 28. Geburtstag nicht auf dem Platz. "Das ist eine Entscheidung, die mit dem Gegner zu tun hatte. Man kann natürlich sagen, das war falsch, aber dadurch würde man die Qualität der anderen schmälern, das sind auch Nationalspieler", erklärte Wenger am Samstag. Vertreter Laurent Koscielny machte beim 0:1 durch Fernando Torres allerdings keine gute Figur.

Nachdem am Spieltag auf der Insel sein erstes größeres Interview seit dem Wechsel vom 1. FC Köln veröffentlicht worden war, verpasste Lukas Podolski mit einem Kopfball in der 59. Minute den möglichen Ausgleich. Chelsea-Torhüter Petr Cech reagierte gut. Zuvor konnten die Fans von ihrem neuen Publikumsliebling lesen, dass er mit den vielen Lobeshymnen nichts anfangen könne.

"Ich habe erst sechs Spiele bestritten. Es ist zu früh, zu sagen, Podolski ist ein Held. Er ist der beste Spieler und Arsenal ist toll. So was mag ich nicht", sagte der 103-fache Nationalspieler. Angetan zeigte er sich dagegen von der Liga in England. "Ich mag den Fußball, der hier gespielt wird. Ein, zwei Ballberührungen, schnelle Pässe und hohes Tempo in der Spitze."

Der Ex-Bremer Marko Marin war von Chelsea-Coach Roberto di Matteo nicht in den Kader berufen worden und wartet weiter auf seinen ersten Liga-Einsatz für den Champions-League-Sieger. Durch den Dreier gegen die "Gunners" stehen die "Blues" mit 16 Punkten an der Tabellenspitze. Der FC Everton kletterte durch ein 3:1 gegen den FC Southampton mit nun 13 Zählen auf Rang zwei.

Dahinter folgen mit einem Zähler Rückstand die punktgleichen Teams aus Manchester. City schlug vier Tage vor dem Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund den FC Fulham 2:1. Mladen Petric hatte per Elfmeter getroffen, Edin Dzeko besorgte mit seinem Tor in der 87. Minute aber den Auswärtssieg. United verlor durch das 2:3 gegen Tottenham Hotspur etwas an Boden. Shinji Kagawas Anschlusstreffer in der 54. Minute war zu wenig. Den ersten Saisonsieg feierte dagegen der FC Liverpool mit einem 5:2 gegen Norwich City. Der Ex-Dortmunder Nuri Sahin steuerte ein Tor zum Erfolg bei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017