Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid: Jose Mourinho spricht einen Warnschuss für Mesut Özil aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Warnschuss für Mesut Özil

02.10.2012, 11:22 Uhr | t-online.de

Real Madrid: Jose Mourinho spricht einen Warnschuss für Mesut Özil aus. Jose Mourinho (re.) fordert eine bessere Leistung von Mesut Özil. (Quelle: imago)

Jose Mourinho (re.) fordert eine bessere Leistung von Mesut Özil. (Quelle: imago)

Mesut Özil pendelt bei Real Madrid derzeit zwischen der ersten Elf und der Bank. Der deutsche Nationalspieler hat seine Form noch nicht gefunden und droht beim Konkurrenzkampf im Mittelfeld der Königlichen als Verlierer hervorzugehen. Nun hat Trainer Jose Mourinho dem Regisseur eine Warnung ausgesprochen. "Er ist und bleibt ein guter Spieler von hoher Qualität, der mir gefällt. Aber er muss sich verbessern und sein normales Niveau wieder erreichen", sagte der Portugiese der spanischen Sportzeitung "Marca".

Insbesondere 42-Millionen-Euro-Neuzugang Luka Modric, der auf der gleichen Position wie Özil spielt, droht dem Deutschen den Rang abzulaufen. Dahinter lauert noch der ehemalige Weltfußballer Kaka, der ebenfalls auf dem Posten des Spielmachers zuhause ist.

Mourinho: "Jeder muss kämpfen"

Der Konkurrenzkampf im Mittelfeld gefällt Mourinho. "Der Kader ist gut und besitzt viel Qualität im Mittelfeld, mehr als im vergangenen Jahr. Darum gibt es derzeit mehr Konkurrenz und er muss um seinen Platz kämpfen", sagte der 49-Jährige. Doch für Özil könnte es eng werden, sollte er nicht schnell wieder in die Spur finden. Zuletzt durfte er beim 5:1-Heimerfolg gegen Deportivo La Coruna zwar mal wieder von Beginn an ran, doch Mourinho wechselte den ehemaligen Bremer bereits zur Pause aus.

Standpauke für Özil

Die Auswechslung Özils hatte daraufhin für Kontroversen in der spanischen Hauptstadt gesorgt. Mourinho soll ihm anschließend eine Standpauke vor der ganzen Mannschaft gehalten haben. Daraufhin zog sich Özil-Freund Sergio Ramos offenbar ein Trikot des Deutschen unter sein normales Dress, um bei einem Torerfolg Solidarität mit Özil zu bekunden. Dazu kam es jedoch nicht. "Ramos fordert Mourinho heraus", schrieb die "Marca" zu dem Vorfall. Dem Welt- und Europameister mit der spanischen Nationalelf und dem exzentrischen Trainer wird eine schwierige Beziehung nachgesagt.

Dürftige Bilanz

Özil war in den vergangenen beiden Jahren bei Real gesetzt, in der letzten Spielzeit schaffte er die meisten Torvorlagen der Primera Division. In dieser Saison kam er in der ersten spanischen Liga bisher zu sechs Einsätzen, einmal durfte er in der Champions League auflaufen. Bisher war der 23-Jährige dabei an keinem Treffer der Madrilenen beteiligt. Nur in der Nationalmannschaft lief es besser für ihn. In den zwei WM-Qualifikationsspielen mit der deutschen Elf konnte Özil drei Treffer erzielen. Allerdings waren die Gegner hier auch die Faröer-Inseln und Österreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal