Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Remis im Clásico: Messi- und Ronaldo-Show beim 2:2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Remis im Clásico: Messi- und Ronaldo-Show beim 2:2

07.10.2012, 21:45 Uhr | dpa

Remis im Clásico: Messi- und Ronaldo-Show beim 2:2. Die beiden Superstars Cristiano Ronaldo (r) und Lionel Messi erzielten die Tore beim 2:2 im Clásico-Duell.

Die beiden Superstars Cristiano Ronaldo (r) und Lionel Messi erzielten die Tore beim 2:2 im Clásico-Duell. (Quelle: dpa)

Barcelona (dpa) - Lionel Messi und Cristiano Ronaldo haben den brisanten Clásico zu einem persönlichen Wettschießen gemacht. Die Superstars vom FC Barcelona und von Real Madrid erzielten beim 2:2 (1:1) im Camp Nou jeweils zwei Tore für ihre Mannschaft.

Heimlicher Sieger des unterhaltsamen Remis war somit aber Messis Barça, denn der Kontrahent aus der Hauptstadt konnte den Rückstand von acht Punkten in der Primera Division nicht verkürzen.

Die deutschen Real-Profis Mesut Özil und Sami Khedira müssen somit ohne das erhoffte Erfolgserlebnis am Montag zur Nationalmannschaft in die Heimat reisen. Ronaldo brachte Real in der 23. Minute in Führung. Doch Lionel Messi (30./61.) wendete vor 98 772 Zuschauern die Partie - bevor dann wieder Ronaldo (66.) auf Vorlage von Özil den Ausgleich erzielte. Real liegt damit nach sieben Spieltagen auf Platz fünf. Die Chancen auf eine Titelverteidigung sind schon zum frühen Saison-Zeitpunkt denkbar schlecht.

Real-Trainer José Mourinho vertraute Özil und Khedira. Beide standen in der Startformation. Gerade Özils Einsatz war nach zuletzt kritischen Äußerungen ungewiss. Nach 19 Minuten schlug er einen Eckball - der folgende Kopfball seines Kumpels Sergio Ramos strich knapp am Tor vorbei. Noch in der Vorwoche hatte Ramos einen möglichen Treffer dem damals ausgewechselten Özil widmen wollen.

Real setzte nach und wurde belohnt. Ronaldos Schuss ins kurze Eck war aber nicht unhaltbar. Dem Portugiesen war das egal, gestenreich bejubelte er sein neuntes Tor in einem Clásico. Barcelona schien erschreckt vom Rückstand. Karim Benzema (25.) kam frei zum Schuss, traf aber nur den Pfosten. Dann musste auch noch Barça-Verteidiger Dani Alves verletzt raus.

Alles sprach gegen die Hausherren - aber da war ja noch Messi. Aus kurzer Distanz nutzte der weltbeste Fußballer einen Fehler von Pepe zu seinem siebten Saisontor. Barça gewann nun mehr und mehr die Kontrolle.

Kurz nach der Pause forderte Özil einen Elfmeter, doch der Pfiff blieb aus. Messi hingegen bekam nach einem Foul von Xabi Alonso einen Freistoß zugesprochen und zirkelte den Ball kunstvoll ins Real-Tor. Es war sein 17. Tor in einem Clásico, wodurch er nur noch einen Treffer hinter der Bestmarke der Real-Legende Alfredo di Stefano (18 Tore) liegt.

Ein Sieg Barcelonas hätte die Meisterschaft schon im Herbst praktisch entschieden - doch Ronaldo schaffte immerhin noch den Ausgleich. Nach einem Pass von Özil schoss er freistehend ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal