Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FIFA sperrt nachträglich bulgarischen Nationalspieler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA sperrt nachträglich bulgarischen Nationalspieler

08.10.2012, 15:35 Uhr | dpa

FIFA sperrt nachträglich bulgarischen Nationalspieler. Weselin Minew wurde von der FIFA für zwei Partien gesperrt.

Weselin Minew wurde von der FIFA für zwei Partien gesperrt. (Quelle: dpa)

Sofia (dpa) - Vier Wochen nach dem hitzigen WM-Qualifikationsspiel gegen Armenien hat der Weltverband FIFA den Bulgaren Weselin Minew für zwei Partien gesperrt.

Wie die bulgarische Fußball-Union BFU in Sofia mitteilte, erhielt der Abwehrspieler die Strafe nachträglich für seine Verwicklung in die Tumulte auf dem Platz. Minew fehlt damit in den Qualifikationspartien am Freitag gegen Dänemark und am Dienstag gegen Tschechien. Bei dem 1:0 am 11. September hatten drei Spieler die Rote Karte gesehen, Minew war nicht bestraft worden. Der 31-Jährige vom türkischen Club Antalyaspor erhielt von der FIFA zudem eine Geldbuße von rund 5000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal