Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Wettskandal Italien: Sperre von Portanova verkürzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wettskandal Italien: Sperre von Portanova verkürzt

12.10.2012, 18:19 Uhr | dpa

Wettskandal Italien: Sperre von Portanova verkürzt. Daniele Portanova ist auch mit seiner verkürzten Sperre nicht einverstanden.

Daniele Portanova ist auch mit seiner verkürzten Sperre nicht einverstanden. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Die Sperre des Innenverteidigers Daniele Portanova vom FC Bologna im italienischen Fußball-Wettskandal ist von einem halben Jahr auf vier Monate verkürzt worden, entschied das italienische Sportgericht.

Der Abwehrspieler darf damit vom 8. Dezember an wieder auflaufen, zeigte sich allerdings mit dem Urteil nicht einverstanden. "Ich will, dass sie mir sagen, dass ich sofort wieder spielen kann, dass sie meine Unschuld anerkennen", sagte er.

Portanova war im August für sechs Monate gesperrt worden, weil er eine Manipulationsabsprache bei der 0:4-Niederlage von Bologna gegen den AS Bari im Jahr 2011 nicht angezeigt hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017