Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Erfolgsgarant Messi - nächste Gaucho-Show in Chile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erfolgsgarant Messi - nächste Gaucho-Show in Chile

14.10.2012, 12:50 Uhr | dpa

Erfolgsgarant Messi - nächste Gaucho-Show in Chile. Ohne den "Floh" geht nichts: Messi (l) feiert mit Teamkameraden ein Tor gegen Uruguay.

Ohne den "Floh" geht nichts: Messi (l) feiert mit Teamkameraden ein Tor gegen Uruguay. (Quelle: dpa)

Mendoza (dpa) - Lionel Messi ist für Argentinien der WM-Garant. Der dreifache Weltfußballer erzielte im Qualifikationsspiel gegen Uruguay in Mendoza zwei Tore und trug somit maßgeblich zum souveränen 3:0 (0:0) gegen Verfolger Uruguay bei.

Der zweimalige Weltmeister liegt nach dem neunten Spieltag mit 17 Punkten weiter an der Spitze, einen Zähler vor Kolumbien und Ecuador. Uruguay (12) ist nach der Niederlage in Argentinien schon etwas distanziert. Am Dienstag tritt der zweifache Weltmeister nun in Chile (12) an und kann mit einem weiteren Erfolg einen großen Schritt zur Endrunde 2014 nach Brasilien machen.

Gegen Uruguay war Messi nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit wieder einmal der entscheidende Mann. In der 65. Minute überwand er Uruguays Keeper Fernando Muslera nach Vorlage von Angel Di María zum ersten Mal. Zehn Minuten später bediente Messi diesmal Di María, der für Sergio Agüero auflegte - 2:0. Den Endstand stellte Messi dann per Freistoß in der 79. Minute her.

"Ich sah, dass Muslera den Ball von oben erwartete, weil er weiß, dass ich gerne hoch schieße. Und ich wusste, dass die Spieler in der Mauer hochspringen würden, deshalb schoss ich den Ball unten durch", erklärte der Star des FC Barcelona sein zweites Tor. Es war sein insgesamt sechster Treffer in dieser Qualifikationsrunde.

Es gebe kein passendes Wort für die Leistungen von Messi, schwärmte Nationaltrainer Alejandro Sabella. "Die Königliche Akademie von Spanien muss nach einem neuen Adjektiv für Messi suchen", sagte der Coach.

Argentinien-Verfolger Ecuador gewann etwas überraschend daheim mit 3:1 (1:1) gegen Chile. Kolumbien gelang der dritte Sieg in Serie beim 2:0 (0:0) gegen Paraguay. Beide Tore erzielte Radamel Falcao. Bolivien und Peru trennten sich in La Paz 1:1 (0:1).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal