Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ärger um Fußball-Skulptur: Zidanes "Kopfstoß" soll weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ärger um Fußball-Skulptur: Zidanes "Kopfstoß" soll weg

22.10.2012, 14:40 Uhr | dpa

Ärger um Fußball-Skulptur: Zidanes "Kopfstoß" soll weg. Um die Statue von Zinedine Zidane und Marco Materazzi in Paris gibt es Diskussionen in Frankreich.

Um die Statue von Zinedine Zidane und Marco Materazzi in Paris gibt es Diskussionen in Frankreich. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Zinedine Zidanes berühmt-berüchtigter Kopfstoß sorgt wieder für Ärger. Diesmal geht es um eine Riesenskulptur, die die Attacke des Fußballs-Idols gegen den Italiener Marco Materazzi im WM-Finale 2006 zeigt.

Die Präsidenten von rund 30 französischen regionalen Amateurverbänden kritisierten das Kunstwerk, das seit Ende September in Paris auf der Piazza Beaubourg, dem Vorplatz des Centre Pompidou zu bewundern ist. Es vermittle eine Botschaft, die "wider der Sportethik" sei, hieß es am Montag in einem offenen Brief an Zidane. Der frühere Profi wird von den Sport-Funktionären aufgefordert, die Entfernung der Skulptur zu beantragen.

Vor der Plastik lassen sich täglich unzählige Touristen und Einheimische begeistert fotografieren. Das tonnenschwere, fünf Meter hohe Werk des algerischen Künstlers Adel Abdessemed wurde anlässlich einer Ausstellung des 41-Jährigen aufgestellt, die im Centre Pompidou bis zum 7. Januar zu sehen ist. So lange soll auch die Zidane-Statue in der Innenstadt der Hauptstadt im Freien zu bewundern sein.

Das wollen die Amateurverbände verhindern. Die Statue hebe "die bedauerlichste Geste einer riesengroßen Karriere" hervor. Künstler Abdessemed erklärte, er wolle mit seinem Werk "die Schattenseite des Helden" zeigen. Zidane hat sich bisher nicht zur Skulptur geäußert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal