Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Zuschauer springt als Linienrichter ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zuschauer springt als Linienrichter ein

28.10.2012, 12:56 Uhr | sid

. Ein Zuschauer springt für den Mann mit der Fahne ein. (Quelle: imago)

Ein Zuschauer springt für den Mann mit der Fahne ein. (Quelle: imago)

Damit hatte Jock Campbell nicht gerechnet: Der 61-Jährige besuchte das schottische Zweitligaspiel zwischen Dunfermline und Cowdenbeath (3:0) als Zuschauer, doch dann hatte er seinen großen Auftritt.

Als sich Schiedsrichter Kevin Clancy bei einem Zusammenprall mit Gäste-Spieler Colin Cameron verletzte, sprang der Angestellte einer Sicherheitsfirma als Linienrichter ein. Einer der bisherigen Schiedsrichter-Assistenten hatte die Leitung der Begegnung, die nach der Verletzung des Unparteiischen für 30 Minuten unterbrochen worden war, übernommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal