Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rückschlag für Klose: Lazio verliert in Florenz 0:2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückschlag für Kloses Lazio - Juve bleibt Spitze

28.10.2012, 17:17 Uhr | dpa

Rückschlag für Klose: Lazio verliert in Florenz 0:2. Klose vergab in der zweiten Halbzeit eine Riesenchance.

Klose vergab in der zweiten Halbzeit eine Riesenchance. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Miroslav Klose hat mit Lazio Rom in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Club des deutschen Nationalstürmers verlor am neunten Spieltag der Serie A mit 0:2 beim AC Florenz.

Nach der Gelb-Roten-Karte für Cristian Ledesma (75. Minute) und der Roten Karte für Hernanes (82.) stand Lazio am Ende nur noch mit neun Mann auf dem Platz.

Klose vergab in der zweiten Halbzeit eine Riesenchance. Für die Toskaner trafen Adem Ljaijc kurz vor der Pause und Ex-Bayer Luca Toni in der 90. Spielminute. In der Tabelle fiel Lazio (18 Punkte) am Sonntag hinter Spitzenreiter Juventus Turin (25), SSC Neapel (22) und Inter Mailand (21) auf Rang vier zurück. Neapel schlug am Sonntagabend den Tabellenvorletzten Chievo Verona durch einen Treffer des Slowaken Marek Hamsik (58.) mit 1:0 (0:0). Im zweiten Abendspiel setzte sich Udinese Calcio etwas überraschend mit 3:2 (1:2) beim AS Rom durch.

Nach drei Niederlagen in Serie konnte der AC Mailand seine Talfahrt in der Liga stoppen. Der Vize-Meister (10) gewann gegen den CFC Genua ebenso mit 1:0 (0:0) wie Juventus Turin in Catania. Das Tor für den Titelverteidiger erzielte der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Profi Arturo Vidal in der 57. Spielminute.

Während Juve damit weiter ungeschlagen an der Spitze steht, verließ Milan zumindest die Abstiegszone. Trainer Massimiliano Allegri atmete auf. "Der Coach bleibt im Sattel", titelte die "Gazzetta dello Sport" am Sonntag. Die italienische Sportpresse hatte die Partie gegen Genua als Schicksalsspiel für den Trainer angesehen. "Das war eine schwierige Situation", gab Allegri zu.

Umjubelter Matchwinner für Milan war Stephan El Shaarawy. An seinem 20. Geburtstag schoss er den Siegtreffer in der 77. Minute. "Das war das schönste Geburtstagsgeschenk meines Lebens", sagte der Mittelfeldspieler. Der große Verlierer des Milan-Comebacks war der gebürtige Berliner Kevin-Prince Boateng. Wie schon in der Champions League gegen Málaga verbannte Allegri den zuletzt schwachen Mittelfeldakteur auf die Tribüne.

Bei den Gästen wurde Ex-Milan-Spieler Alexander Merkel in der 56. Minute eingewechselt. Der deutsche Junioren-Nationalspieler bekam gute Kritiken: "Er wollte Milan zeigen, dass es ihm besser mehr Vertrauen geschenkt hätte", urteilte die "Gazzetta" am Sonntag.

Milans Lokalrivale Inter setzte seinen Aufwärtstrend mit einem 3:1-Erfolg in Bologna fort. Für die Mailänder trafen Andrea Ranoccia (27.), Diego Milito (53.) und Esteban Cambiasso (64.). Den Ehrentreffer für die Bologneser besorgte Nicolò Cherubin in der 58. Minute.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal