Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: AS Rom wegen Rassismus bestraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rassistische Fangesänge werden Rom zum Verhängnis

30.10.2012, 11:06 Uhr | sid

Serie A: AS Rom wegen Rassismus bestraft. Fans des AS Rom im Spiel gegen Udine. (Quelle: imago)

Fans des AS Rom im Spiel gegen Udine. (Quelle: imago)

Der italienische Erstligist AS Rom muss wegen rassistischer Fangesänge erneut eine hohe Geldstrafe zahlen. Der italienische Fußballverband FIGC verurteilte den Klub zur Zahlung von 20.000 Euro. Anhänger hatten im letzten Spiel gegen Udinese Calcio (2:3) farbige Spieler des Gegners beleidigt.

Die Fangruppierung "Boys Roma" hatte gegen Udine ihr 40-jähriges Bestehen mit rechtsradikalen Parolen gefeiert. Außerdem hatten Fans Rauchbomben auf das Feld geworfen und Laserpointer eingesetzt. Der AS Rom war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen rassistischer Gesänge seiner Fans zu Geldstrafen verurteilt worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal