Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Zenit St. Petersburg begnadigt Kapitän Denissow

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zenit St. Petersburg begnadigt Kapitän Denissow

02.11.2012, 17:34 Uhr | dpa

Zenit St. Petersburg begnadigt Kapitän Denissow. Igor Denissow darf wieder spielen.

Igor Denissow darf wieder spielen. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Mehr als einen Monat nach seiner Strafversetzung ist Kapitän Igor Denissow in den Kader des russischen Fußballmeisters Zenit St. Petersburg zurückgekehrt. Der 28 Jahre alte Nationalspieler hatte sich zuvor öffentlich beim Verein für sein Fehlverhalten entschuldigt.

"Ich habe einen gültigen Vertrag. Ich muss und will ihn bis zum Ende erfüllen", sagte er. Der Mittelfeldspieler hatte angeblich eine Gehaltserhöhung auf fünf Millionen Euro im Jahr verlangt und sich geweigert, im Ligaspiel am 22. September gegen Krylja Sowjetow Samara aufzulaufen. Trainer Luciano Spalletti verbannte ihn daraufhin in die Reservemannschaft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal