Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Spanien: Messi und der FC Barcelona stellen den Startrekord ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barcelona stellt den Startrekord ein

03.11.2012, 21:53 Uhr | sid, dpa

Spanien: Messi und der FC Barcelona stellen den Startrekord ein. Lionel Messi gewinnt mit Barcelona. (Quelle: dpa)

Lionel Messi gewinnt mit Barcelona. (Quelle: dpa)

Mit dem frisch gebackenen Vater Lionel Messi hat der FC Barcelona seinen Vereins-Startrekord eingestellt und die Tabellenführung in der spanischen Primera Division gefestigt. Die Katalanen gewannen gegen Celta de Vigo mit 3:1 (2:1) und feierten im zehnten Saisonspiel bereits den neunten Sieg. Real Madrid gewann wenig später mit Mesut Özil gegen Saragossa locker und leicht mit 4:0 (2:0) und verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz.

Im Mittelpunkt des Spieltags stand allerdings Erzrivale Barcelona, das dank Adriano (21. Minute), David Villa (26.) und Jordi Alba (61.) im Camp Nou-Stadion den neunten Saisonsieg einfuhr. Mario Bermejo (24.) war der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen.

Genau so gut wie unter van Gaal

Einen Tag nach der Geburt seines Sohnes Thiago ging Weltfußballer Messi, der mit 13 Treffern die Torschützenliste der spanischen Meisterschaft anführt, leer aus. Durch die nun 28 Punkte egalisierte Barcelona die vor 15 Jahren unter Trainer Louis van Gaal aufgestellte Marke für den besten Saisonstart. Allerdings kann Atletico Madrid noch mit dem bisherigen Spitzenreiter gleichziehen - die Madrilenen wiesen bis dato die gleiche Bilanz wie Barca aus, haben nun aber ein Spiel weniger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal