Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

ManUnited vorerst an der Spitze - 3:1 gegen Queens Park

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arsenal 0:0 bei Aston Villa - ManUnited vorerst vorn

24.11.2012, 18:12 Uhr | dpa

ManUnited vorerst an der Spitze - 3:1 gegen Queens Park. Javier Hernández traf für Manchester United.

Javier Hernández traf für Manchester United. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Die deutschen Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker haben mit dem FC Arsenal in der Premier League einen Rückschlag erlitten. Nach den jüngsten Erfolgserlebnissen kamen die Gunners nicht über ein 0:0 bei Aston Villa hinaus.

Dabei blieb der Ex-Kölner Podolski, der zuletzt im Liga-Derby gegen Tottenham Hotspur (5:2) und beim Champions-League-Sieg gegen Montpellier (2:0) noch getroffen hatte, unglücklich im Abschluss. Er wurde wie an den vorigen zwölf Spieltagen ausgewechselt (70. Minute). Innenverteidiger Mertesacker hatte im Villa Park in Birmingham eine Schrecksekunde zu überstehen, als er unglücklich auf seine linke Schulter fiel (34.), aber nach kurzer Behandlung weiterspielen konnte. Arsenal ist mit 20 Punkten vorerst Tabellensechster. Das vom früheren Dortmund-Profi Paul Lambert trainierte Villa-Team hat erst 10 Zähler verbucht.

Rekordmeister Manchester United übernahm zumindest für einen Tag wieder die Spitze. Einen Tag nach der Enthüllung einer Statue für Trainer-Ikone Alex Ferguson feierte ManUnited einen 3:1 (0:0)-Heimsieg gegen Schlusslicht Queens Park Rangers. Der neue QPR-Coach Harry Redknapp verfolgte die Partie von der Tribüne aus.

Zunächst hatte der schottische Stürmer Jamie Mackie die Londoner in Führung gebracht (52. Minute), aber dann schlug United durch Jonathan Evans (64.), Darren Fletcher (68.) und Javier Hernández (72.) zurück. Damit haben die Red Devils nun 30 Punkte. Stadtrivale Manchester City (28) könnte sie am Sonntag wieder von Platz eins verdrängen. Der Meister tritt beim FC Chelsea (24) an.

Das Überraschungsteam bleibt West Bromwich Albion (26), das mit 4:2 (2:0) beim AFC Sunderland gewann und sich damit vorerst auf den dritten Rang vorschob. Es war der vierte Premier-League-Erfolg in Serie für West Brom. Dagegen musste sich der FC Everton (21), bei dem der frühere Wolfsburger Thomas Hitzlsperger erneut in der Startelf stand, nach einem Last-Minute-Gegentor sich mit einem 1:1 (1:0) zu Hause gegen Norwich City begnügen.

Im Duell zweier anderer ehemaliger deutscher Nationalspieler setzte sich Robert Huth mit Stoke City mit einem 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen Sascha Riethers FC Fulham durch. Damit zog Stoke nun nach Punkten mit den Whites (beide 16) gleich, bei denen auch die Ex-Bundesligaspieler Mladen Petric, Ashkan Dejagah und Dimitar Berbatov in der ersten Elf standen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal