Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Spanien: Barcelona stellt neuen Startrekord auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Barcelona stellt neuen Startrekord auf

02.12.2012, 08:39 Uhr | sid, t-online.de

Spanien: Barcelona stellt neuen Startrekord auf. Lionel Messi gewinnt mit Barcelona. (Quelle: dpa)

Lionel Messi gewinnt mit Barcelona. (Quelle: dpa)

Der FC Barcelona hat in der Primera Division einen Startrekord aufgestellt und eine über zwanzig Jahre alte Bestmarke von Real Madrid geknackt. Am 14. Spieltag feierte der ungeschlagene Vizemeister beim 4:0 (3:0)-Erfolg gegen Athletic Bilbao den 13. Saisonsieg bei einem Unentschieden. Den bisherigen Rekord hatte Madrid in der Spielzeit 1991/92 aufgestellt (zwölf Siege, ein Unentschieden). Erzrivale Real hat das Stadtderby gegen Athletico Madrid gewonnen.

Beim 2:0 (1:0)-Erfolg erzielten Cristiano Ronaldo (16.) und Mesut Özil (66.), der wie Sami Khedira in der Startelf des hart in der Kritik stehenden Trainers Jose Mourinho stand. Trotzdem liegt Spaniens Rekordmeister in der Tabelle nur auf Platz drei. Das Team von Trainer José Mourinho hat nun fünf Zähler Rückstand auf den Zweiten Atletico Madrid und liegt bereits 11 Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Barcelona zurück

Immer wieder Messi - Valencia entlässt Trainer

Weltfußballer Lionel Messi erzielte die Tore zum zwischenzeitlichen 2:0 (25.), markierte den Endstand (70.) und baute damit seine Ausbeute im Kalenderjahr 2012 auf 84 Treffer aus. Damit trennt den Argentinier lediglich ein Treffer von der legendären 85-Tore-Marke von Gerd Müller aus dem Jahr 1972. Gerard Pique (22.), Adriano (45.) und Cesc Fabregas (57.) sorgten für die weiteren Barca-Tore. Bilbaos Ibai (65.) gelang der Ehrentreffer.

Amateurtor der Saison 
Ein perfekt platzierter Gewaltschuss

Stimmen Sie ab für Ihr Amateurtor der Saison! zum Voting-Video

Der zweimalige Europapokalsieger FC Valencia verlor derweil im heimischen Estadio Mestalla 2:5 (1:1) gegen Real Sociedad San Sebastian und reagierte mit der Entlassung von Trainer Mauricio Pellegrino. Der 41-jährige Argentinier hatte den Champions-League-Gruppengegner von Bayern München erst im Sommer übernommen und ins Achtelfinale der Königsklasse geführt. Zuvor hatte der viertplatzierte Champions-League-Teilnehmer FC Malaga mit 0:1 (0:1) bei CA Osasuna verloren.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017