Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Eriksson verhandelt mit Ukraine über Trainerposten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eriksson verhandelt mit Ukraine über Trainerposten

05.12.2012, 14:31 Uhr | dpa

Eriksson verhandelt mit Ukraine über Trainerposten. Der Schwede Sven-Göran Eriksson könnte der neue Nationaltrainer der Ukraine werden.

Der Schwede Sven-Göran Eriksson könnte der neue Nationaltrainer der Ukraine werden. (Quelle: dpa)

Kiew (dpa) - Der Schwede Sven-Göran Eriksson ist ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Oleg Blochin als Fußball-Nationaltrainer der Ukraine.

Eriksson habe großes Interesse, das Team zur WM 2014 nach Brasilien zu führen, zitierten Zeitungen in der Ex-Sowjetrepublik Erikssons Agenten Carlos Carvalho. "Wir befinden uns in aktiven Verhandlungen. Das Angebot entspricht aber zugegebenermaßen bisher nicht unseren Erwartungen", so Carvalho.

Verbandsvize Anatoli Popow bestätigte, dass Eriksson ein Kandidat sei. Der 64-Jährige war zuletzt beim Zweitligisten TSV 1860 München im Gespräch. Seinen Vertrag beim thailändischen Verein BEC Tero Sasana soll er bereits aufgelöst haben. Blochin war im September überraschend zu Rekordmeister Dynamo Kiew gewechselt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal