Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Chelsea zieht souverän ins Finale der Club-WM ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chelsea zieht souverän ins Finale der Club-WM ein

13.12.2012, 13:50 Uhr | dpa

Chelsea zieht souverän ins Finale der Club-WM ein. Juan Mata (l) bejubelt sein Tor zum 1:0 für Chelsea.

Juan Mata (l) bejubelt sein Tor zum 1:0 für Chelsea. (Quelle: dpa)

Yokohama (dpa) - Champions-League-Sieger FC Chelsea steht im Finale der Fußball-Club-Weltmeisterschaft in Japan. Die Londoner gewannen am Donnerstag dank einer guten Leistung mit 3:1 (1:0) gegen den mexikanischen Verein CF Monterrey.

Der Spanier Juan Mata traf in der 17. Minute zum 1:0 für die Blues, das 2:0 erzielte Stürmer Fernando Torres direkt nach Wiederanpfiff. Nur zwei Minuten später erhöhte der Mexikaner Darvin Chavez mit einem Eigentor auf 3:0. In der Nachspielzeit erzielte Aldo de Nigris das 1:3 für Monterrey.

Damit konnte der Premier League-Club wieder ein Erfolgserlebnis feiern, nachdem er zuletzt als erster Titelverteidiger in der Geschichte der Champions League schon in der Vorrunde gescheitert war. Auch Torjäger Fernando Torres kehrte in die Erfolgsspur zurück und machte sein fünftes Tor in drei Spielen. Zuvor war der Spanier in dieser Saison nicht richtig in Tritt gekommen und wurde schon als Fernando "Torlos" verspottet.

Im Finale trifft Chelsea am Sonntag auf den früheren Bundesliga-Profi Paolo Guerrero und sein Team Corinthians Sao Paulo aus Brasilien. Der Gewinner der südamerikanischen Copa Libertadores hatte am Mittwoch das erste Halbfinale gegen den afrikanischen Champions League-Sieger Al-Ahly aus Ägypten mit 1:0 für sich entschieden.

Chelseas Trainer Rafael Benítez hatte angekündigt, die Club-WM gewinnen zu wollen. Der Spanier, der bereits 2010 mit Inter Mailand den Titel geholt hatte, feierte in Yokohama den dritten Sieg seines Teams in Folge. Benítez hatte im November Roberto di Matteo als Trainer abgelöst und stand nach zwei Unentschieden und einer Niederlage zu Beginn stark unter Druck.

In den letzten fünf Jahren hatte jedes Mal ein europäisches Team das Turnier mit den Meistern der sechs Kontinentalverbände und eines Vertreters des Gastgebers gewonnen. Bislang war mit Manchester United im Jahr 2008 jedoch nur einmal ein englisches Team erfolgreich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal