Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona gegen Atletico: Lionel Messi trifft auf Falcao

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Barcelona gegen Atletico: Lionel Messi trifft auf Falcao

14.12.2012, 14:38 Uhr | dpa

FC Barcelona gegen Atletico: Lionel Messi trifft auf Falcao. Lionel Messi hat Gerd Müllers Torrekord gebrochen.

Lionel Messi hat Gerd Müllers Torrekord gebrochen. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Vor knapp einer Woche haben Lionel Messi und Radamel Falcao Fußballgeschichte geschrieben. Nun treffen die erfolgreichsten Torjäger der Primera Division im Spitzenspiel FC Barcelona gegen Atlético Madrid direkt aufeinander.

"La Pulga" (der Floh), wie Messi genannt wird, überbot Gerd Müllers 40 Jahre alten Rekord von 85 Treffern in einem Kalenderjahr. "El Tigre" Falcao erzielte bei Atléticos 6:0-Sieg über Deportivo La Coruña als erster Spieler der Vereinsgeschichte fünf Treffer in einem Punktspiel.

Messi & Co bietet sich am Sonntag im Spiel gegen den Verfolger die Chance, den Konkurrenten abzuhängen. Mit einem Sieg im heimischen Camp-Nou-Stadion könnte Tabellenführer Barça (43 Punkte) den Vorsprung vor Atlético (37) auf neun Punkte ausbauen. Der Titelverteidiger Real Madrid (32) liegt bereits elf Zähler zurück. "Messi wird einer der Schlüsselspieler im Spitzenspiel sein", prophezeite Atlético-Präsident Enrique Cerezo. "Der andere wird Falcao sein."

Der Kolumbianer, der in der Torschützenliste der Liga mit 16 Treffern an zweiter Stelle hinter Messi (23) steht, hatte am Mittwoch im Pokalspiel gegen den FC Getafe (3:0) wegen einer Muskelzerrung gefehlt. Er nahm aber das Training wieder auf und wird rechtzeitig fit sein. Sein direkter Gegenspieler dürfte der Welt- und Europameister Gerard Piqué sein, der für Barça sein 200. Spiel bestreiten wird und dessen Stil zuweilen mit dem von Franz Beckenbauer verglichen wird. "Piqué hat zu seiner Bestform zurückgefunden und trägt zurecht den Spitznamen "Piquenbauer"", meint das Sportblatt "El Mundo Deportivo".

Die Spiele zwischen Barça und Atlético gelten als "Clásicos del gol" (Tor-Klassiker), weil sie in der Vergangenheit häufig zu wahren Torfestivals wurden. Der Durchschnitt liegt bei mehr als vier Treffern pro Partie. Zuletzt waren es allerdings immer nur die Katalanen, die die Feste feierten: In der vorigen Saison gewannen sie im Camp-Nou-Stadion 5:0 und davor 3:0, 5:2, 6:1 sowie 3:0. Atlético-Torwart Thibaut Courtois macht sich angesichts dieser erdrückenden Zahlen selbst Mut: "Ich fürchte keinen Gegner, auch nicht Messi", sagte der Belgier.

Das Spitzenspiel bringt nicht nur ein Duell von zwei Rekord-Torjägern mit sich, sondern auch von zwei Rekord-Trainern. Barça-Coach Tito Vilanova und sein Atlético-Kollege Diego Simeone erreichten beide mit ihren Teams die besten Saisonstarts in der Geschichte ihrer Vereine.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal