Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Indonesien entgeht vorerst FIFA-Suspendierung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Indonesien entgeht vorerst FIFA-Suspendierung

15.12.2012, 09:25 Uhr | dpa

Indonesien entgeht vorerst FIFA-Suspendierung. Joseph Blatter wünscht dem indonesischen Verband eine Einigung zu Weihnachten.

Joseph Blatter wünscht dem indonesischen Verband eine Einigung zu Weihnachten. (Quelle: dpa)

Tokyo (dpa) - Der indonesische Fußball muss innerhalb von drei Monaten eine Lösung im Führungskonflikt präsentieren, um einem Bann durch die FIFA zu entgehen. Das entschied das Exekutivkomitee des Weltverbands in Tokyo.

"Ich denke, es war ein Weihnachts- oder Jahresabschlussgeschenk an Indonesien, dass es nicht suspendiert wurde", sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter. Seit zwei Jahren herrscht im indonesischen Fußball ein Machtkampf, aus dem sich zwei rivalisierende Dachverbände und zwei Topligen entwickelten. Dieser Streit sollte eigentlich bis Anfang dieser Woche beigelegt werden. Sollte bis zum nächsten Treffen der FIFA-Exekutive am 20./21. März kommenden Jahres keine Einigung erzielt werden, droht Indonesien der Ausschluss aus allen internationalen Wettbewerben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal