Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona: Abidal kann nach Leber-OP wieder trainieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abidal darf nach Lebertransplantation wieder trainieren

19.12.2012, 09:31 Uhr | t-online.de, sid, dpa

FC Barcelona: Abidal kann nach Leber-OP wieder trainieren. 21 Monate nach seiner Lebertransplantation darf David Abidal wieder ins Training des FC Barcelona einsteigen. (Quelle: imago/alterphotos)

21 Monate nach seiner Lebertransplantation darf David Abidal wieder ins Training des FC Barcelona einsteigen. (Quelle: alterphotos/imago)

Die Ärzte des FC Barcelona haben Eric Abidal grünes Licht für die Rückkehr ins Mannschaftstraining gegeben. 21 Monate nach seiner erfolgreichen Lebertransplantation könnte der 33-jährige Franzose schon bald ins Team von Trainer Tito Vilanova zurückkehren, meldet die spanische Sporttageszeitung "Marca".

Der Klub wollte sich vorerst nicht dazu äußern. Abidal war noch im März 2011 ein Tumor aus der Leber entfernt worden. In einem Interview mit dem katalanischen Fernsehsender "TV3" sagte Abidal zuletzt: "Ich möchte ins Team zurück, aber ich habe eine Familie, daher werde ich kein Risiko eingehen." Ein genauer Termin für die Rückkehr Abidals steht noch nicht fest, doch es wird damit gerechnet, dass der  Defensivspezialist schon im Januar wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz stehen könnte.

Abidal seit August im Aufbautraining

Bei der Operation war Abidal ein Teil der Leber seines Cousins transplantiert worden. Im August absolvierte Abidal erste Aufbau-Trainingseinheiten in einem Trainingscamp in den Pyrenäen. Im September hatte der behandelnde Arzt dem 32-Jährigen Hoffnungen auf ein Comeback noch in diesem Jahr gemacht.

Sport 
Lionel Messi knackt Gerd Müllers Uralt-Rekord

Argentinischer Weltklassestürmer hat ein Tor mehr. Video

"Ab heute beginnt der Weg", sagte Abidal damals. Zwischenzeitlich waren die Zweifel für ein Comeback im Profifußball groß. "Die Ärzte haben mir gesagt, es sei nicht normal, dass ich noch lebe. Ich werde kämpfen, um wieder Fußball spielen zu können, aber falls ich es nicht schaffe, ist es auch kein Problem", sagte der Außenverteidiger "sport.es".

Sein letztes Spiel absolvierte der Verteidiger am 29. Februar beim 2:1-Sieg der französischen Nationalmannschaft gegen Deutschland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal