Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Edin Dzeko trifft bei City-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

City ohne Probleme gegen Huth-Team - United siegt weiter

01.01.2013, 20:26 Uhr | dpa

Edin Dzeko trifft bei City-Sieg. Edin Dzeko trifft für Manchester City. (Quelle: imago/BPI)

Edin Dzeko trifft für Manchester City. (Quelle: imago/BPI)

Manchester City gewann am 21. Spieltag der englischen Premier League nach einer einseitigen Partie 3:0 (1:0) gegen Stoke City mit Ex-Nationalspieler Robert Huth. Für City trafen der Argentinier Pablo Zabaleta (43.), der frühere Wolfsburger Edin Dzeko (56.) und per Foulelfmeter Sergio Agüero (74.), der mit einer Oberschenkelblessur in der 77. Minute ausgewechselt werden musste. Dzeko enthüllte nach seinem neunten Saisontreffer ein T-Shirt unter seinem Trikot mit dem Neujahrsgruß: "Happy new year".

Der Stadtrivale und Spitzenreiter Manchester United eilt unterdessen mit seinem Superstar Robin van Persie weiter von Sieg zu Sieg. Einen Tag nach dem 71. Geburtstag von Trainer Alex Ferguson feierten die Red Devils einen souveränen 4:0 (2:0)-Erfolg bei Abstiegskandidat Wigan Athletic. Jeweils ein Doppelpack von Javier Hernández (35./63. Minute) und von van Persie (43./88.) besiegelten Uniteds achten Dreier aus den vergangenen neun Liga-Spielen.

Hotspur bleibt Führungsduo auf den Fersen

Premier-League-Topscorer van Persie erhöhte sein Torkonto auf 16. Mit nunmehr 52 Zählern behauptete der Rekordmeister seinen Sieben-Punkte-Vorsprung auf Meister Manchester City. Tottenham Hotspur machte mit dem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen den FC Reading den vierten Erfolg in den vergangenen fünf Partien perfekt. Die Spurs (39 Punkte) zogen vorerst am FC Chelsea vorbei auf Platz drei.

Dagegen musste der FC Arsenal im Kampf um die Europapokal-Plätze einen herben Rückschlag hinnehmen. Die Gunners, bei denen Per Mertesacker nur auf der Bank saß und Lukas Podolski bereits in der 58. Minute ausgewechselt wurde, kamen beim abstiegsgefährdeten FC Southampton durch ein Eigentor von Guly do Prado (41.) zu einem glücklichen 1:1 (1:1). Gaston Ramirez (35.) hatte die Saints in Führung gebracht

Einen wichtigen Auswärts-Dreier auf dem Weg aus der Krise feierte der FC Fulham mit dem ehemaligen Kölner Sascha Riether. Die Whites von Coach Martin Jol gewannen 2:1 (1:0) bei West Bromwich Albion. Die 1:0-Führung steuerte der einstige Leverkusener Dimitar Berbatow bei. Bei Swansea City wurde diesmal der Ex-Cottbuser Gerhard Tremmel wieder von seinem Kontrahenten Michel Vorm aus dem Tor verdrängt. Die Schwäne retteten im Liberty Stadium mit dem Last-Minute-Ausgleich ein 2:2 (1:1) gegen Aston Villa.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal