Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Glasgow Rangers drohen mit Umzug in ein anderes Land

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Glasgow Rangers drohen schottischem Fußball mit Umzug

09.01.2013, 21:11 Uhr | sid

Glasgow Rangers drohen mit Umzug in ein anderes Land. Spielt Kevin Kyle mit Glasgow künftig für einen anderen Verband? (Quelle: imago/Colorsport)

Spielt Kevin Kyle mit Glasgow künftig für einen anderen Verband? (Quelle: Colorsport/imago)

Die Glasgow Rangers haben mit dem Umzug in ein anderes Land gedroht, sollte eine angedachte Reform des schottischen Fußballs umgesetzt werden. Überlegungen zufolge sollen die 42 Profiklubs des Landes künftig nur noch in drei statt wie bisher vier Ligen spielen.

Der in die vierte Liga abgestürzte Rekordmeister bliebe demnach auch bei einem Aufstieg auf der untersten Ebene des schottischen Profifußballs stecken. "In welcher Liga kann man Meister werden und spielt in der kommenden Saison trotzdem gegen die gleichen Gegner wie zuvor? Das macht keinen Sinn", sagte Klubchef Charles Green: "Wenn das die lange erwartete Reform ist, dann lautet mein Rat: Je schneller wir den schottischen Fußball verlassen, desto besser."

Rangers mit deutlichem Abstand Tabellenführer

Derzeit spielen in der schottischen Premier League zwölf, in der zweiten, dritten und vierten Liga je zehn Vereine. Künftig sollten je zwölf Teams in den ersten beiden und 18 in der dritten Liga spielen. In der vierten Liga sind die Rangers mit 46 Punkten aus 19 Spielen mit deutlichem Abstand auf den Stadtrivalen Queens Park (29 Punkte) Tabellenführer.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal