Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FA-Cup: FC Arsenal und Manchester United in Runde vier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arsenal und ManUnited siegreich - Chelsea nur Remis im Ligaspiel

17.01.2013, 09:39 Uhr | dpa

FA-Cup: FC Arsenal und Manchester United in Runde vier . Arsenals Jungstar Jack Wilshere bejubelt seinen Treffer im FA-Cup gegen Swansea. (Quelle: dpa)

Arsenals Jungstar Jack Wilshere bejubelt seinen Treffer im FA-Cup gegen Swansea. (Quelle: dpa)

Der FC Arsenal und Manchester United sind im Nachsitzen in die vierte Runde des englischen FA-Cups eingezogen. Ohne Lukas Podolski feierte Arsenal im Wiederholungsspiel gegen den Premier-League-Konkurrenten Swansea City einen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg im Emirates Stadium. Ebenfalls zu einem glanzlosen 1:0 (1:0) kam ManUnited gegen West Ham United - dabei erzielte Wayne Rooney bei seinem Comeback nach der Knieverletzung gleich das Tor des Abends (9. Minute). Allerdings verschoss der englische Stürmerstar auch einen Handelfmeter (78.) für den elffachen Pokal-Sieger.

Den späten Siegtreffer für die Gunners bejubelte der englische Jung-Nationalspieler Jack Wilshere in der 86. Minute. Der Ex-Kölner Podolski saß die gesamte Partie über auf der Bank - ebenso wie Keeper Gerhard Tremmel bei Swansea. Der frühere Bremer Per Mertesacker stand dagegen wieder in Arsenals Startelf.

In der vierten Runde des FA-Cups muss das Team von Trainer Arsène Wenger nun bei Zweitligist Brighton & Hove Albion antreten. Die Nord-Londoner haben den englischen Pokal in der Vereinshistorie zehn Mal gewonnen - zuletzt im Jahr 2005. Die Gunners tankten mit dem verdienten Weiterkommen im FA-Cup auch Selbstbewusstsein für das Londoner Premier-League-Derby am kommenden Sonntag beim FC Chelsea.

Chelsea patzt im Liga-Nachholspiel

Die Blues dagegen verpatzen ihre Generalprobe. Im Premier-League-Nachholspiel gegen Aufsteiger FC Southampton kamen sie nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus - damit setzte sich die eklatante Heimschwäche unter Interimscoach Rafael Benítez fort.

Der Champions-League-Sieger verspielte sogar eine 2:0-Führung, nachdem der Ex-Hoffenheimer Demba Ba seinen ersten Ligatreffer für die Blues erzielt (25. Minute) und Eden Hazard seine Formsteigerung unter Beweis gestellt hatte (45.). In der zweiten Halbzeit schlugen die Saints durch Rickie Lambert (58.) und Jason Punchern (75.) zurück und feierten einen verdienten Punktgewinn.

Marin spielt wieder nicht

Der drittplatzierte FC Chelsea, bei dem Marko Marin wieder einmal nicht zum Einsatz kam, hat nach 22 Spieltagen nur 42 Zähler auf dem Konto und damit sechs weniger als Meister Manchester City. Der Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United beträgt 13 Punkte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal