Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Didier Drogba: Wirbel um Wechsel zu Galatasaray Istanbul

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Didier Drogba: Wechsel zu Galatasaray schockiert Shanghai

31.01.2013, 08:41 Uhr | dpa

Didier Drogba: Wirbel um Wechsel zu Galatasaray Istanbul. Der Wechsel von Didier Drogba nach Istanbul erzürnt seinen chinesischen Ex-Verein.

Der Wechsel von Didier Drogba nach Istanbul erzürnt seinen chinesischen Ex-Verein. (Quelle: dpa)

Shanghai (dpa) - Nur einen Tag nach der Verkündung des Wechsels zu Galatasaray Istanbul hat Didier Drogbas alter Arbeitgeber für ein Nachspiel gesorgt. "Der Verein ist zutiefst schockiert", schrieb Shanghai Shenhua auf seiner Homepage.

Der chinesische Club, der binnen weniger Tage in Nicolas Anelka (Juventus Turin) und Drogba seine beiden Superstars nach Europa ziehen lassen musste, will gegebenenfalls den Fußball-Weltverband FIFA einschalten. "Drogba ist weiterhin ein Mitglied des Shanghai Shenhua Football Clubs", hieß es in dem Statement, in dem zur Begründung auf einen für zweieinhalb Jahre geschlossenen Vertrag verwiesen wurde. Dieser war im Sommer vergangenen Jahres von beiden Seiten unterzeichnet worden, er würde demnach Ende 2014 auslaufen. Der Verein sei bereit, die Beweise an die FIFA weiterzuleiten.

Galatasaray hatte den Transfer am Vortag öffentlich gemacht. Der 34-jährige Drogba bekam bei den Türken einen Kontrakt über 18 Monate. Neben 10 Millionen Euro für diese Zeit soll er zudem pro Spiel 15 000 Euro bekommen. "Für mich ist das der Beginn eines neuen Abenteuers", hatte Drogba aus Südafrika ausgerichtet, wo er mit der Elfenbeinküste um den Afrika-Cup kämpft. "Die Gelegenheit, für diesen großartigen Club zu spielen, konnte ich nicht ausschlagen", hatte Drogba über seine Berater-Agentur Sports PR Company wissen lassen.

Das sehen die Chinesen, die Drogba dem Vernehmen nach 230 000 Euro pro Woche gezahlt haben sollen, jedoch ein bisschen anders. Nur ein halbes Jahr hielt es Drogba dort aus. Der Wechsel zurück nach Europa hatte sich für den spektakulären Angreifer abgezeichnet, nachdem Drogba im vergangenen Jahr nach dem Gewinn der Champions League gegen den FC Bayern den FC Chelsea verlassen hatte. Mit Galatasaray ist er - Stand jetzt - im Achtelfinale der Meisterklasse in drei Wochen Gegner des FC Schalke 04.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal