Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Lionel Messi: FC Barcelona zahlt 180 Millionen Euro bis 2018

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Messi kassiert 180 Millionen Euro in fünf Jahren

09.02.2013, 15:30 Uhr | t-online.de, dpa

Lionel Messi: FC Barcelona zahlt 180 Millionen Euro bis 2018. Barcelonas Top-Torjäger Lionel Messi kann - zumindest aus finanzieller Sicht - die nächsten fünf Jahre getrost die Füße hochlegen.  (Quelle: dpa)

Barcelonas Top-Torjäger Lionel Messi kann - zumindest aus finanzieller Sicht - die nächsten fünf Jahre getrost die Füße hochlegen. (Quelle: dpa)

Der viermalige Weltfußballer Lionel Messi hat seine Vertragsverlängerung beim FC Barcelona perfekt gemacht und bleibt bis 2018 bei den Katalanen. Der Argentinier unterschrieb vorzeitig einen um zwei Jahre verlängerten Kontrakt. Das gab der Tabellenführer der spanischen Primera Division am heutigen Donnerstag bekannt. Messi soll laut "Sport Bild" ein Brutto-Jahresgehalt in Höhe von 36 Millionen Euro erhalten. Durch den katalanischen Spitzensteuersatz in Höhe von 56 Prozent bleiben dem Argentinier nach Abzug der Steuern noch rund 16 Millionen Euro übrig.

Von der kommenden Saison bis zum Ende der Vertragslaufzeit verdient der quirlige Stürmer demnach insgesamt 180 Millionen Euro. In dem Vertrag des argentinischen Nationalspielers soll zudem weiterhin eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 250 Millionen Euro verankert sein. Im Vergleich dazu stehen bei den Real-Madrid-Stars Cristiano Ronaldo und Kaká jeweils festgeschriebene Ablösesummen von einer Milliarde im Vertrag.

Sieben Gehaltserhöhungen innerhalb von neun Jahren

Bereits im September 2009 hatte Messi seinen Vertrag bei Barca bis 2016 verlängert. Dabei wurde das Gehalt noch auf 12,5 Millionen Euro im Jahr festgesetzt. Die erneute Anpassung auf 36 Millionen Euro ist für Messi bereits die siebte Gehaltserhöhung im Verein innerhalb von neun Jahren.

Messi: 34 Tore in 22 Spielen

Messi (auch "La Pulga", "der Floh", genannt) kam im Jahr 2000 als 13-Jähriger zum FC Barcelona. Der heute 25-Jährige hat in dieser Saison in 22 Partien bereits 34 Tore erzielt und führt damit die Torjägerliste vor Cristiano Ronaldo (21 Treffer) und Radamel Falcao (18) an.

Fussball - Videos 
Altstar verwandelt Freistoß aus unmöglichem Winkel

Ex-Inter-Spieler Recoba hat noch viel Gefühl im Fuß. Video

Auch Puyol und Xavi bleiben länger

Bereits im Dezember hatte sich Barcelona mit dem argentinischen Nationalstürmer und dessen beiden Barca-Teamkollegen Carles Puyol und Xavi geeinigt, die Verträge zu verlängern. Kapitän Puyol und Mittelfeldstratege Xavi hatten jüngst bis 2016 unterschrieben.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal