Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Bale-Doppelpack bei Holtbys Startelf-Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gareth Bale macht Spurs-Sieg perfekt - Premiere für Holtby und Marin

09.02.2013, 21:07 Uhr | dpa, sid

Premier League: Bale-Doppelpack bei Holtbys Startelf-Debüt. Gareth Bale (li.) und Lewis Holtby im Trikot der Spurs. (Quelle: Reuters)

Gareth Bale (li.) und Lewis Holtby im Trikot der Spurs. (Quelle: Reuters)

Nationalspieler Lewis Holtby hat mit Tottenham Hotspur einen wichtigen 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen Newcastle United gelandet. Der Ex-Schalker wurde von Teammanager Andre Villas-Boas erstmals seit seinem Wechsel in der Winter-Transferzeit in der Anfangsformation aufgeboten, allerdings in der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

Gareth Bale (6.) hatte die Spurs frühzeitig in Führung gebracht, doch Yoan Gouffran (25.) erzielte den Ausgleich.

Podolski nur auf der Bank

In der 69. Minute wurde Holtby dann ausgewechselt. In der 79. Minute traf erneut Bale zum Siegtor für die Spurs.

Ohne Lukas Podolski hat der FC Arsenal, zumindest bis Sonntag, den fünften Tabellenplatz erobert. Die Gunners zitterten sich am Samstag bei AFC Sunderland zu einem 1:0 (1:0). Dabei waren die Nord-Londoner nach Gelb-Rot für Carl Jenkinson eine halbe Stunde in Unterzahl.

Trainer Arsène Wenger ging am Ende kein Risiko ein und verzichtete auf einen Einsatz des offensiven Podolski. Arsenals Siegtor erzielte der spanische Mittelfeldregisseur Santi Cazorla (35. Minute). Per Mertesacker spielte gegen die Black Cats aus Englands Nordosten durch. Arsenal schob sich am 26. Spieltag mit 44 Punkten vorerst am FC Everton (42 Punkte) vorbei. Everton tritt am Sonntag bei Tabellenführer Manchester United an.

Marin feiert Torpremiere

Im Rennen um die Champions-League-Plätze verteidigte der FC Chelsea (49) Rang drei vor Tottenham (48) durch ein 4:1 (1:0) gegen Wigan Athletic.

Dabei feierte der erst in der 90. Minute eingewechselte Marko Marin nach etwa einer Minute auf dem Feld kurios seine Torpremiere für Chelsea - und das per Kopf.

Blamage für Manchester City

Für Manchester City ist die erfolgreiche Titelverteidigung in weite Ferne gerückt. Die zweitplatzierten Citizens von Trainer Roberto Mancini leisteten sich ein 1:3 (1:2) bei Aufsteiger FC Southampton. Die Citizens lieferten dabei eine indiskutable Leistung ab. Für die Saints trafen Jason Puncheon (7. Minute) und Steven Davis (22.). Zudem steuerte Gareth Barry ein Eigentor bei (48.).

Zwischenzeitlich war für City durch den früheren Bundesligaspieler Edin Dzeko (39.) kurz Hoffnung aufgekommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal