Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Stadion-Skandal: Cagliaris Präsident verhört

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stadion-Skandal: Cagliaris Präsident verhört

16.02.2013, 20:07 Uhr | dpa

Stadion-Skandal: Cagliaris Präsident verhört. Massimo Cellino werden Unterschlagung und Dokumentenfälschung vorgeworfen.

Massimo Cellino werden Unterschlagung und Dokumentenfälschung vorgeworfen. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Massimo Cellino ist als Präsident des italienischen Fußball-Clubs Cagliari Calcio im Zuge des Stadion-Skandals neun Stunden lang verhört worden.

Ihm werden Unterschlagung und Dokumentenfälschung im Zusammenhang mit dem Neubau des Stadions in der Gemeinde Quartu vor den Toren der sardischen Hauptstadt Cagliari vorgeworfen, wie italienische Medien berichteten. Neben Cellino wurden auch Quartus Bürgermeister Mauro Contini und ein weiterer Mitarbeiter verhaftet.

Das neue Stadion Is Arenas bereitet dem Serie-A-Club bereits seit Monaten Sorgen. Es war bei einem Sicherheitscheck im vergangenen Jahr durchgefallen. Das kurzfristig abgesagte Spiel gegen den AS Rom wurde vom italienischen Fußballverband (FIGC) mit 0:3 gewertet, da sich Cagliari geweigert hatte, die Partie vor leeren Rängen auszutragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017