Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Maradona will Steuerangelegenheiten in Italien klären

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Maradona will Steuerangelegenheiten in Italien klären

25.02.2013, 20:31 Uhr | dpa

Maradona will Steuerangelegenheiten in Italien klären. Auf dem Balkon seines Hotels in Neapel nimmt Maradona den Jubel der Fans entgegen.

Auf dem Balkon seines Hotels in Neapel nimmt Maradona den Jubel der Fans entgegen. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Das argentinische Fußball-Idol Diego Maradona ist zur Klärung seiner Steuerangelegenheiten nach Italien zurückgekehrt.

Der Weltmeister von 1986 landete am Montag auf dem Flughafen in Rom-Fiumicino und fuhr anschließend direkt weiter nach Neapel. Dort will er am Dienstagmorgen eine Pressekonferenz abhalten.

Maradona soll aus seiner Zeit beim SSC Neapel (1984 bis 1991) Steuerschulden in Höhe von rund 40 Millionen Euro angehäuft haben. Zuletzt hatte sein Anwalt mitgeteilt, der Rechtsstreit sei beigelegt worden, dem widersprachen aber die Behörden. Bei vorherigen Besuchen in Italien waren bei Maradona zwei Rolex-Uhren und ein Diamant-Ohrring konfisziert worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal