Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

WM 2014: AFC sieht keine Beweise für Wettbetrug im Libanon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verband sieht keine Beweise für Wettbetrug im Libanon

28.02.2013, 13:37 Uhr | dpa

WM 2014: AFC sieht keine Beweise für Wettbetrug im Libanon. Der libanesische Fußball-Verband hatte Verteidiger Ramez Dayoub (Nr.

Der libanesische Fußball-Verband hatte Verteidiger Ramez Dayoub (Nr. (Quelle: dpa)

Kuala Lumpur (dpa) - Der Asiatische Fußball-Verband (AFC) hat derzeit keine Anhaltspunkte für einen Wettbetrug durch libanesische Fußball-Nationalspieler im Qualifikationsspiel für die WM 2014 gegen Katar.

Man habe "keine Kenntnis über jede Form eines Verdachts um Libanons WM-Qualifikationsspiele", teilte die AFC mit. Am Montag hatte der libanesische Fußball-Verband seinen Verteidiger Ramez Dayoub lebenslang gesperrt und 24 weitere Spieler suspendiert. Dayoub und seine Kollegen sollen gegen Katar im Juni 2012 gegen Bestechungsgeld freiwillig 0:1 verloren haben. Dayoub spielte dabei einen krassen Fehlpass, den Katar zum Siegtor nutzte.

"Nachdem ich das von Dayoub gesehen habe, habe ich ihn rausgeworfen", sagte der deutsche Trainer des Libanon, Theo Bücker, der Nachrichtenagentur AP. Die AFC gratulierte dem libanesischen Verband für sein Vorgehen und hat den vollständigen Untersuchungsbericht angefordert.

In der asiatischen WM-Qualifikationsgruppe A liegt Katar mit sieben Punkten hinter Usbekistan (8), Südkorea (7) und dem Iran (7) auf Platz vier. Die ersten beiden Teams qualifizieren sich direkt für Brasilien 2014, der Gruppendritte spielt zunächst ein Playoff gegen den Dritten der Gruppe B und dann ein Playoff gegen ein Team aus Südamerika. Libanon ist in der Gruppe A mit vier Punkten Letzter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal