Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Nach US-Aus: Tiffert will Karriere in Europa fortsetzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach US-Aus: Tiffert will Karriere in Europa fortsetzen

06.03.2013, 19:08 Uhr | dpa

Nach US-Aus: Tiffert will Karriere in Europa fortsetzen. Christian Tiffert spielte von 2010 bis 2012 für den 1.

Christian Tiffert spielte von 2010 bis 2012 für den 1. (Quelle: dpa)

Halle/Saale (dpa) - Nach der Entlassung beim US-Club Seattle Sounders will Ex-Bundesligaprofi Christian Tiffert seine Fußball-Laufbahn in Europa fortsetzen.

"Eine große Karriere werde ich nicht mehr machen. Ich würde auch in die zweite oder dritte Liga gehen. Egal", sagte der 31-Jährige der in Halle/Saale erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung".

Von seinem Rauswurf in Seattle wurde der frühere Profi des VfB Stuttgart, MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern völlig überrascht. "Aus dem Internet, wo ich gerade zufällig etwas surfte, habe ich erfahren, dass ich raus bin. Knall auf Fall", sagte der gebürtige Hallenser dem Blatt. Tiffert sieht sich als Opfer des Gehaltssystems in der Major League Soccer (MLS).

"Spieler verdienen im Jahr maximal 350 000 Dollar. Nur drei Profis pro Mannschaft dürfen darüber liegen. Ich war einer davon", erklärte er. Seine Stelle wurde nun gebraucht, weil der Verein ab Mai den Nigerianer Obafemi Martins von UD Levante verpflichten will.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017