Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Torwart Bruno wegen Mordes zu 22 Jahren Haft verurteilt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Torwart Bruno wegen Mordes zu 22 Jahren Haft verurteilt

08.03.2013, 17:12 Uhr | dpa

Torwart Bruno wegen Mordes zu 22 Jahren Haft verurteilt. Bruno Fernandes (M) wird in Rio de Janeiro abgeführt.

Bruno Fernandes (M) wird in Rio de Janeiro abgeführt. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Der frühere Fußball-Spitzentorwart Bruno Fernandes ist in Brasilien wegen Mordes an einer Ex-Freundin zu 22 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.

Der Ex-Profi von Atlético Mineiro und Flamengo wurde von einem Schwurgericht in Contagem im Bundesland Minas Gerais für schuldig befunden, 2010 die Ermordung von Eliza Samudio beauftragt zu haben. Die Geschworenen hätten den Angeklagten als "gewalttätige, kaltblütige und hinterhältige Person" empfunden, die "einen teuflischen Mordplan ausgeheckt" habe, sagte die Richterin in der Urteilsbegründung. Brunos Anwalt Lucio Adolfo kündigte Berufung an.

Bruno, wie der heute 28-Jährige in der Fußballszene gerufen wird, saß seit gut zweieinhalb Jahren in Untersuchungshaft. Er beteuerte stets seine Unschuld, hatte aber am Mittwoch im Prozess erstmals eingeräumt, seine frühere Freundin sei ermordet worden. Er habe von der Tat erfahren, sie aber nicht in Auftrag gegeben.

Die Leiche von Samudio, die 2010 im Alter von 25 Jahren spurlos verschwunden war, wurde bis heute nicht gefunden. Die Frau hatte von dem Torwart verlangt, dass er die Vaterschaft eines Babys anerkennt. Das wurde von der Staatsanwaltschaft als Tatmotiv angeführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal