Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

HSC Montpellier erteilt Diego Maradona eine Absage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Montpellier lässt Maradona abblitzen

11.03.2013, 12:37 Uhr | dpa

HSC Montpellier erteilt Diego Maradona eine Absage. Louis Nicollin (li.) und Souleymane Camara freuen sich über den Meistertitel 2012.  (Quelle: imago/PanoramiC)

Louis Nicollin (li.) und Souleymane Camara freuen sich über den Meistertitel 2012. (Quelle: PanoramiC/imago)

Fußball-Legende Diego Maradona wird doch nicht Trainer des französischen Meisters HSC Montpellier. "Er kommt nicht", sagte Vereinspräsident Louis Nicollin in einem Interview des Sportblatts "L'Équipe" kategorisch. Für die Nachfolge des zu Saisonende scheidenden Trainers René Girard wolle er nun einen Franzosen verpflichten, fügte Nicollin an, ohne aber Namen zu nennen.

Das zuvor vom Klub-Boss für den Montag angekündigte Treffen mit Maradona wurde somit abgesagt. Nicollin ließ durchblicken, er habe dem exzentrischen argentinischen Weltmeister von 1986, der Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem HSC bekundet hatte, einen Korb gegeben: "Ich hatte die Schnauze voll. Man kann unmöglich mit einem einzigen Manager Maradonas verhandeln, es gibt sieben davon, und nun ist ein achter Berater hinzugekommen. Das geht nicht", sagte er.

Domenech statt Diego?

Nach Berichten französischer Medien stehen als künftige Trainer des derzeitigen Ligue-1-Siebten unter anderem der frühere Nationaltrainer Raymond Domenech sowie Jean Fernandez und Antoine Kombouaré im Gespräch. Maradona, der Argentinien bei der WM 2010 gecoacht hatte und zuletzt bis Juli 2012 in Dubai Trainer von Al-Wasl war, wird nun von Medien in Verbindung mit dem Schweizer Club FC Sion gebracht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal