Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Mesut Özil bringt die Wende: Real Madrid dreht 1:2 in ein 5:2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mesut Özil bringt die Wende: Real Madrid dreht 1:2 in ein 5:2

17.03.2013, 14:33 Uhr | dpa

Mesut Özil bringt die Wende: Real Madrid dreht 1:2 in ein 5:2. Mesut Özil brachte Real auf die Siegerstraße.

Mesut Özil brachte Real auf die Siegerstraße. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Mit Mesut Özil kam die Wende. Nach der Einwechselung des deutschen Fußballnationalspielers konnte Real Madrid eine drohende Blamage gegen den Abstiegskandidaten RCD Mallorca abwenden und einen 1:2-Rückstand in einen umjubelten 5:2-Erfolg umwandeln.

"Özil ist Fußball in Reinform", schwärmte das Madrider Sportblatt "Marca". "Mit dem Ball am Fuß ist er bei Real der Beste." Özil selbst twitterte: "5:2 - das hat Spaß gemacht." Wohl gelaunt kann sich Özil auf den Weg zu den WM-Qualifikationsspielen mit der deutschen Nationalmannschaft gegen Kasachstan machen.

In der Partie gegen den Drittletzten der Primera División hatte Trainer José Mourinho den Defensivmann Pepe überraschend im Mittelfeld aufgeboten und Özil - ebenso wie den Ex-Stuttgarter Sami Khedira - auf die Ersatzbank verbannt. Das Experiment ging gründlich schief. Die Inselkicker überraschten die "Königlichen" mit Treffern von Emilio Nsue (6. Minute) und Alejandro Alfaro (21.). Gonzalo Higuaín (14.) glich zwischenzeitlich für die Madrilenen aus.

Zur Halbzeit wechselte Mourinho Özil für Alvaro Arbeloa ein und beorderte Pepe zurück in die Abwehr. Der Deutsche und der ebenfalls blendend aufgelegte Kroate Luka Modric sorgten dafür, dass das Spiel der Weißen neuen Glanz erhielt und aus dem drohenden Debakel ein glänzender Erfolg wurde. Cristiano Ronaldo (51.), Modric (54.) und abermals Higuaín (57.) brachten den Rekordmeister innerhalb von sechs Minuten klar in Führung. Karim Benzema (90.) stellte den Endstand her.

Trotz des deutlichen Rückstands auf den Tabellenführer FC Barcelona wollen die Madrilenen den Kampf um den Titel noch nicht aufgeben. "Unser Ziel ist, Barça unter Druck zu setzen", sagte der zweifache Torschütze Higuaín. "Die Meisterschaft dauert noch lange. Wir werden bis zum Ende kämpfen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal