Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Erneut Schiedsrichter in Niederlanden misshandelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erneut Schiedsrichter in Niederlanden misshandelt

17.03.2013, 16:07 Uhr | dpa

Erneut Schiedsrichter in Niederlanden misshandelt. Bereits im Dezember hatte eine tödliche Attacke auf einen Linienrichter in Almere die Niederlande schwer erschüttert.

Bereits im Dezember hatte eine tödliche Attacke auf einen Linienrichter in Almere die Niederlande schwer erschüttert. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - In den Niederlanden ist erneut ein Schiedsrichter schwer misshandelt worden. Zwei Amateurspieler im Alter von 15 und 20 Jahren hatten den Mann nach einem Hallenfußballmatch in Leiden zusammengeschlagen, teilte die Polizei mit.

Nase und Kiefer des 21-Jährigen wurden gebrochen. Er soll am Montag operiert werden. Die mutmaßlichen Täter wurden festgenommen. Sie hatten bereits während des Freundschaftsspieles gegen die Entscheidungen des Schiedsrichters protestiert.

Im Dezember hatte eine tödliche Attacke auf einen Linienrichter in Almere die Niederlande schwer erschüttert. Der Prozess gegen die acht meist jugendlichen Verdächtigen soll im Mai beginnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal