Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Platzsperre für Terek nach Schiri-Beleidigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Platzsperre für Terek nach Schiri-Beleidigung

20.03.2013, 15:48 Uhr | dpa

Platzsperre für Terek nach Schiri-Beleidigung. Ramsan Kadyrow ist Präsident von Terek Grosny.

Ramsan Kadyrow ist Präsident von Terek Grosny. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Die Beleidigung eines Schiedsrichters als "Trottel" über Lautsprecher hat für den russischen Fußball-Erstligisten Terek Grosny ein teures Nachspiel.

Der Club aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus muss eine Heimpartei auf neutralem Platz austragen und zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 5000 Euro bezahlen, wie das Disziplinarkomitee entschied. Referee Michail Wilkow könne zudem Vereinspräsident Ramsan Kadyrow vor einem zivilen Gericht verklagen, teilte der Verband mit. Kadyrow, der umstrittene Machthaber des früheren Kriegsgebietes Tschetschenien, hatte die Tirade gegen Wilkow im Punktspiel gegen Rubin Kasan (0:0) auf sich genommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal