Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ex-Ribéry-Club Brestois feuert Trainer Chauvin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-Ribéry-Club Brestois feuert Trainer Chauvin

02.04.2013, 19:43 Uhr | dpa

Paris (dpa) - Der abstiegsbedrohte französische Fußball-Erstligist Stade Brestois 29 hat Trainer Landry Chauvin entlassen.

Die Schuld für die sportliche Misere liege zwar nicht allein beim Trainer, räumte Club-Präsident Michel Guyot am Dienstag auf der Homepage des Vereins ein. Da das Team aber seit dem 17. November in der Ligue 1 keinen Heimsieg mehr errungen habe und auf Abstiegsplatz 18 liege, habe er acht Runden vor Meisterschaftsende keine Alternative zur Entlassung gehabt, so Guyot. Der Nachfolger des 44-jährigen Chauvin solle in Kürze bekanntgegeben werden, hieß es.

Die Bretonen, bei denen in der Saison 2003/04 auch Bayern Münchens Star Franck Ribéry noch als Amateur gekickt hatte, waren 2010 nach 19 Jahren wieder in die erste Liga zurückgekehrt. Am Sonntag hatte es beim 1:2 gegen den OSC Lille eine weitere Heimschlappe gegeben. Der Abstand zum FC Sochaux auf dem rettenden 17. Platz beträgt allerdings nur zwei Punkte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal