Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Copa Libertadores: Arsenal-Spieler attackieren Polizisten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Copa Libertadores: Arsenal-Spieler attackieren Polizisten

04.04.2013, 16:07 Uhr | t-online.de, dpa

Copa Libertadores: Arsenal-Spieler attackieren Polizisten. Die Arsenal-Spieler greifen die herbeigeeilten Polizisten an. (Quelle: dpa)

Die Arsenal-Spieler greifen die herbeigeeilten Polizisten an. (Quelle: dpa)

Nach dem 5:2-Gruppensieg von Ronaldinho-Klub Atletico Mineiro gegen Arsenal de Sarandi in der Copa Libertadores ist es zu Ausschreitungen zwischen Polizisten und Arsenal-Spielern auf dem Rasen gekommen. Die brasilianischen Beamten liefen bewaffnet mit Tränengas und Schutzschildern auf den Platz und richteten ihre Gewehre auf die Argentinier von Arsenal, die nach dem Abpfiff auf das Schiedsrichtergespann losgegangen waren.

Die Spieler der Gäste schlugen und traten gegen die Polizisten, die sie vom Platz drängten. "Dies war ein kriminelles Verhalten, das bei einem Fußballspiel Fehl am Platz ist. Dafür könnten sie festgenommen werden", sagte der verantwortliche Polizei-Oberleutnant Cicero. Nach Medienberichten sollen mindestens vier Arsenal-Spieler festgenommen und verhört worden sein. Zwei Polizeibeamte und ein Journalist wurden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt.

Ronaldinho trifft im Doppelpack

Nach einer Nacht in Polizeigewahrsam durften inzwischen acht Profis die Rückreise antreten. Atlético Mineiro hatte ihnen zuvor die auferlegten Strafgelder von umgerechnet 11.500 Euro ausgelegt.

Für Ex-Weltmeister Ronaldinho und Atletico Mineiro war das 5:2 (2:1) der fünfte Sieg im fünften Gruppenspiel der Copa Libertadores, zu dem der 33-Jährige zwei Treffer beisteuerte (13. Elfmeter/59.). Der Mitfavorit aus Belo Horizonte war bereits vor der Partie für das Achtelfinale des wichtigsten südamerikanischen Vereinsfußballwettbewerbs qualifiziert.

Nicht der erste Vorfall

Bereits im vergangenen Dezember kam es bei einem brasilianisch-argentinischen Klubduell zu schweren Ausschreitungen. Damals wurde das Endspiel des Südamerika-Cups zwischen dem FC São Paulo und CA Tigre abgebrochen, nachdem es zu Prügeleien gekommen war.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustiger Werbeclip 
Audi nimmt US-Wahlkampf auf die Schippe

In diesem Duell wird nicht mit Worten gekämpft - es fliegen buchstäblich die Fetzen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal