Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Millwall-Fans liefern sich Schlägerei untereinander

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Millwall-Fans liefern sich Schlägerei untereinander

14.04.2013, 11:22 Uhr | dpa

London (dpa) - Anhänger des FC Millwall haben sich während des ersten FA-Cup-Halbfinals im Wembley-Stadion untereinander eine blutige Schlägerei geliefert.

Zehn Fans des englischen Fußball-Zweitligisten wurden nach der 0:2-Niederlage gegen Wigan Athletic festgenommen, wie die Polizei berichtete. Nach den Ausschreitungen in der Endphase verließen einige Anhänger die Stadionhälfte mit den rund 32 000 Lions-Fans blutend. Die BBC sprach vom ersten ernsthaften Vorfall seit der Eröffnung des neuen Wembley-Stadions 2007.

Der englische Fußballverband FA kritisierte "inakzeptable" Szenen. Der FC Millwall sprach von "Aktionen einer dummen Minderheit". Man werde nicht zulassen, dass diese die Anstrengungen untergraben, das Hooligan-Image des Clubs loszuwerden. Der Vorstandschef des Traditionsvereins aus dem Südosten Londons, Andy Ambler, kündigte lebenslange Sperren für Millwall-Partien an. Wigans Vereinschef Dave Whelan zeigte großes Unverständnis für die Randale: Es sei ja noch nachvollziehbar, dass Millwall-Fans "mit den gegnerischen Anhängern aneinandergeraten, aber wieso verkrachen sie sich untereinander?" Das gebe dem Fußball "einen sehr, sehr schlechten Ruf".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal