Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rapid Bukarest zahlt keine Gehälter - Spieler streiken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Gehalt: Rapid-Spieler streiken in Bukarest

17.04.2013, 08:06 Uhr | sid

Rapid Bukarest zahlt keine Gehälter - Spieler streiken. Kein Geld, keine Tore: Rapid-Kapitän Daniel Pancu (re.) und seine Teamkollegen streiken. (Quelle: imago/Newspix)

Kein Geld, keine Tore: Rapid-Kapitän Daniel Pancu (re.) und seine Teamkollegen streiken. (Quelle: Newspix/imago)

Dem rumänischen Erstligisten Rapid Bukarest droht nach dem finanziellen endgültig auch der sportliche Kollaps. Weil der dreimalige Meister die Gehälter nicht mehr zahlen kann, sind die Spieler vor der Begegnung beim FC Viitorul Constanta in den Streik getreten. "Wir werden weder trainieren noch das nächste Spiel bestreiten", sagte Kapitän Daniel Pancu.

Bereits Anfang April hatten die Fußballer vor der Partie bei Gloria Bistrita mit einem Banner den nationalen Fußballverband um Hilfe ersucht.

Rapid Bukarest droht Lizenzentzug

Rapid, der Tabellensiebte der rumänischen Liga, hatte im Dezember wegen hoher Schulden Insolvenz angemeldet. Damit steht der Traditionsklub ohnehin vor einem Lizenzentzug für die Eliteklasse. Lokale Medien berichten, der Verein zahle seit Monaten nur 10 Prozent der Gehälter aus. Zur Konsolidierung hatte Rapid den Entschluss gefasst, künftig auf ausländische Spieler verzichten. Bislang haben zwölf Legionäre den Verein verlassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal