Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Klose fällt mit Lazio weiter zurück - Inter geht vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klose fällt mit Lazio weiter zurück - Inter geht vorbei

21.04.2013, 22:46 Uhr | dpa

Klose fällt mit Lazio weiter zurück - Inter geht vorbei. Miroslav Klose (r) kassierte mit Lazio Rom gegen Udinese eine Niederlage.

Miroslav Klose (r) kassierte mit Lazio Rom gegen Udinese eine Niederlage. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Lazio Rom geht im Rennen um den Europa-League-Einzug im Saisonfinale der italienischen Fußball-Meisterschaft die Puste aus. Miroslav Kloses Team kassierte mit dem 0:1 beim direkten Konkurrenten Udinese Calcio am 33. Spieltag die fünfte Auswärtsniederlage in Serie.

Nach nur zwei Siegen in den vergangenen 13 Spielen fiel der Club des deutschen Nationalstürmers weiter zurück. Inter Mailand (53 Punkte) und Lokalrivale AS Rom (52) zogen am Sonntag an Lazio (51) vorbei.

Inter siegte durch den Treffer von Tommaso Rocchi in der 81. Minute mit 1:0 gegen Parma. Der AS Rom kam zu Hause nur zu einem 1:1-Unentschieden gegen den Tabellenletzten aus Pescara. Gianluca Caprari hatte die Gäste in der 14. Minute in Führung gebracht, Mattia Destro glich für die Römer in der 51. Minute aus.

Der Tabellenzweite SSC Neapel (66) siegte dagegen gegen Cagliari mit 3:2. Auch der Tabellenvierte aus Florenz (58) fuhr mit einem 4:3 gegen Turin drei Punkte ein. Souveräner Spitzenreiter bleibt Juventus Turin. Auf dem Weg zur Titelverteidigung besiegte der italienische Rekordmeister am Sonntagabend im Spitzenspiel den AC Milan durch ein Elfmetertor des Ex-Leverkusener Arturo Vidal (57.) mit 1:0. Turin hat nun 77 Punkte gesammelt. Der AC Mailand (59) bleibt Tabellen-Dritter.

"Wir sind ausgebrannt", gab Lazio-Trainer Vladimir Petkovic nach dem Rückschlag am Samstagabend zu. Seinen Spielern falle es derzeit einfach zu schwer, Tore zu machen. Auch Klose ist nach seiner Verletzungspause längst noch nicht wieder in Top-Form. "Davon ist er weit entfernt", urteilte die "Gazzetta dello Sport" am Sonntag. Italiens größte Sporttageszeitung nahm den 34-Jährigen jedoch auch in Schutz, weil er "wenig spielbare Bälle" bekommen habe. "Lazio geht zu Boden", titelte der "Corriere dello Sport".

Udine besiegte die Römer durch einen akrobatischen Seitfallzieher von Stürmer Antonio di Natale in der 19. Minute. Fünf Spieltage vor Ende der Serie A sind die Norditaliener nun punktgleich (beide 51 Zähler) mit den Römern. Sollte Lazio das Rennen um den fünften Platz, der noch zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, verlieren, bleibt Kloses Team noch das Pokalfinale als letzte Hoffnung. Lazio spielt im Finale gegen den Lokalrivalen AS Rom. Der Sieger wird mit einem Startplatz im Europacup belohnt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal