Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Miroslav Klose wird bei Lazio Rom zum Sündenbock gemacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klose wird zum Sündenbock gemacht

21.05.2013, 07:27 Uhr | sid

Miroslav Klose wird bei Lazio Rom zum Sündenbock gemacht. Lazio-Stürmer Miroslav Klose muss auf den Pokalsieg hoffen. (Quelle: imago/HochZwei)

Lazio-Stürmer Miroslav Klose muss auf den Pokalsieg hoffen. (Quelle: HochZwei/imago)

Nationalspieler Miroslav Klose hat mit dem italienischen Erstligisten Lazio Rom die erneute Teilnahme an der Europa League zunächst verpasst. Die Römer verloren am 38. und letzten Spieltag der italienischen Serie A bei Cagliari Calcio mit 0:1 (0:0) und rutschten noch hinter AS Rom auf Rang sieben ab.

Damit muss Lazio das Stadtduell gegen AS um den italienischen Pokal gewinnen, um in der kommenden Saison doch noch auf der europäischen Bühne vertreten zu sein.

Gegenwind für Klose

Der 34-jährige Klose musste sich am Montag heftige Kritik in den italienischen Gazetten gefallen lassen. "Nach einer nichtssagenden ersten Halbzeit ist er in der zweiten Halbzeit wie verschollen. Das Duo mit Teamkollege Libor Kozak funktioniert einfach nicht", analysierte der "Corriere dello Sport".

Noch kritischer zeigte sich die römische Tageszeitung "Il Messaggero": "Klose ist konfus und abwesend: Ein Gespenst. Das ist für Lazio die härteste Niederlage." Die "Gazzetta dello Sport" schrieb: "Klose sieht man kaum auf dem Spielfeld, sehr wahrscheinlich auch, weil er von den Teamkollegen kaum unterstützt wird."

Milan sichert sich Champions-League-Platz

Im Fernduell um den Platz in der Champions-League-Qualifikation setzte sich der AC Mailand gegen den AC Florenz durch. Der 18-malige Meister Milan gewann bei Absteiger AC Siena dank später Treffer von Mario Balotelli (84./Elfmeter) und Philippe Mexes (87.) mit 2:1 (0:1). Claudio Terzi hatte Siena in der 26. Minute in Führung gebracht.

Florenz muss trotz eines Dreierpacks von Adem Ljajic und eines 5:1 (3:0)-Erfolges bei Schlusslicht Delfino Pescara mit Platz vier und der Europa-League-Teilnahme vorliebnehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal