Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

WM-Aus für die brasilianische "Caxirola"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Aus für die brasilianische "Caxirola"

31.05.2013, 22:47 Uhr | dpa

Rio de Janeiro (dpa) – WM-Aus für die brasilianische "Caxirola": Die brasilianische Regierung hat das offizielle Musikinstrument der Fußball-WM 2014 aus den Stadien verbannt.

Die brasilianische Variante der Vuvuzela sei "nicht adäquat", teilte Brasiliens Justizminister Jose Eduardo Cardozo mit.

Die rasselartige "Caxirola" war im Auftrag des lokalen Organisationskomitees COL vom brasilianischen Musiker Carlinhos Brown für den Confederations Cup Cup (15. bis 30. Juni) und die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr entworfen worden. Statt dem monotonen Gedröhne der afrikanischen Vuvuzela erzeugt die faustgroße Plastikrassel einen sanften Klang.

Doch der erste Testlauf mit dem potenziellen WM-Instrument am Spielort Salvador ging schief. Wütende Fans hatten die Caxirolas als Wurfgegenstände benutzt. "Im Hinblick auf die öffentliche Sicherheit sind wir zu dem Schluss gelangt, dass die Caxirola nicht in den Stadien genutzt werden sollte", sagte Cardozo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017