Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Neymar stützt Protest: "Für ein gerechteres Brasilien"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neymar stützt Protest: "Für ein gerechteres Brasilien"

19.06.2013, 19:50 Uhr | dpa

Neymar stützt Protest: "Für ein gerechteres Brasilien". Stürmerstar Neymar befürwortet die Proteste in Brasilien.

Stürmerstar Neymar befürwortet die Proteste in Brasilien. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Brasiliens Stürmerstar Neymar hat die Demonstranten in seinem Land ermutigt und zugleich die Regierung kritisiert.

Er habe immer geglaubt, dass es nicht nötig sein werde, "auf die Straße zu gehen", um Verbesserungen beim Transport, im Gesundheitswesen, der Bildung und der Sicherheit zu fordern. "Das alles ist Verpflichtung der Regierung", äußerte sich der künftig für den FC Barcelona spielende Angreifer beim Fotodienst Instagram.

"Ich bin Brasilianer, und ich liebe Brasilien!! Ich habe Familie und Freunde, die in Brasilien leben!! Deshalb will ich auch ein Brasilien, das gerechter, sicherer, gesünder und EHRLICHER ist!!!!", schrieb der Nationalspieler. Das Einzige, das ihm bleibe, um Brasilien zu repräsentieren und zu verteidigen sei das Fußballfeld. Vom Spiel gegen Mexiko in Fortaleza an werde er inspiriert durch die Protestbewegung aufs Feld gehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal