Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Valcke: WM muss 2014 in Brasilien stattfinden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Valcke: WM muss 2014 in Brasilien stattfinden

23.06.2013, 16:56 Uhr | dpa

Valcke: WM muss 2014 in Brasilien stattfinden. Jérôme Valcke ist der Generalsekretär der FIFA.

Jérôme Valcke ist der Generalsekretär der FIFA. (Quelle: dpa)

Rio de Janeiro (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA trägt für die Massenproteste in Brasilien nach Meinung seines Generalsekretärs Jérôme Valcke keinerlei Verantwortung.

Trotz der anhaltenden Demonstrationen im WM-Gastgeberland hat der Franzose aber keine Zweifel, dass das Turnier im kommenden Sommer am Zuckerhut zu einem Erfolg wird. "Der Confederations Cup findet in Brasilien statt, und die WM muss in Brasilien stattfinden. Wir werden dafür sorgen, dass dies in der bestmöglichen Weise geschieht", sagte Valcke in einem Interview der brasilianischen Zeitung "O Globo". Gleichzeitig mahnte er die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards an.

Vorwürfe gegen die FIFA wies Valcke zurück. "Was haben wir falsch gemacht? Verzeihen Sie mir, aber ich denke nicht, dass die FIFA das Gefühl haben sollte, etwas falsch gemacht zu haben. Wir sind nicht dafür verantwortlich, was passiert ist." Valcke forderte indirekt auch die brasilianische Regierung dazu auf, gemeinsam mit der FIFA und den Medien des Landes die positiven WM-Aspekte besser zu vermitteln. "Die WM ist ein Teil. Es gibt viele Entwicklungsprogramme, die dazugehören. Das muss besser erklärt werden."

Die Demonstrationen hatten sich in den vergangenen Tagen auch gegen Milliardeninvestitionen für die WM gerichtet. Valcke betonte jedoch, der als WM-Testlauf dienende Confed Cup werde als Plattform benutzt. "Die FIFA ist verantwortlich für die Organisation von 64 Spielen und Gastgeber einiger anderer Veranstaltungen. Aber wir sind nicht verantwortlich für alles, was passiert."

Gleichzeitig merkte Valcke an, dass bis zur WM noch viel Arbeit in logistischen und organisatorischen Bereichen in Brasilien zu verrichten sei. "Die Minimalanforderungen sind erfüllt. Im nächsten Jahr wird mehr verlangt", sagte Valcke. "Wir müssen sicherstellen, dass die weiteren sechs Stadien Ende des Jahres fertiggestellt sind, so dass wir alle Installationen vornehmen können."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal