Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Südafrikas Verband trauert um neun Amateurfußballer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Südafrikas Verband trauert um neun Amateurfußballer

11.07.2013, 19:16 Uhr | dpa

Kapstadt (dpa) - Der südafrikanische Fußballverband (Safa) trauert um neun bei einem Autounfall getötete Amateurspieler.

Die jungen Männer von vier verschiedenen Vereinen waren laut Verbandsangaben am frühen Sonntagabend auf dem Heimweg von einem Spiel in Jamestown in der Provinz Ostkap, als sie auf einer Landstraße in den folgenschweren Unfall gerieten.

Safa-Regionalfunktionär Chris Hani würdigte die Spieler als "gute Vorbilder für die Jugend". Bei einer Gedenkveranstaltung am Donnerstag im Molteno-Stadion von Inkwanca sprach Safa-Präsident Kirsten Nematandani von einem "traurigen Tag für den Verband".

Südafrika hat eine verheerende Unfallstatistik. Die Zahl der Verkehrsopfer ist bei 50 Millionen Einwohnern und einer deutlich geringeren Zahl Autos fast viermal so hoch wie in Deutschland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017