Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Chinas geschasster Nationaltrainer Camacho will klagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chinas geschasster Nationaltrainer Camacho will klagen

12.07.2013, 13:20 Uhr | dpa

Chinas geschasster Nationaltrainer Camacho will klagen. Trainer José Antonio Camacho klagt wohl gegen den chinesischen Verband.

Trainer José Antonio Camacho klagt wohl gegen den chinesischen Verband. (Quelle: dpa)

Peking (dpa) - Nach seinem Rauswurf klagt Chinas ehemaliger Fußball-Nationaltrainer José Antonio Camacho gegen den chinesischen Verband auf eine Abfindung.

Der Coach wollte das komplette Gehalt und die chinesischen Steuern erstattet bekommen, schrieb die chinesische Zeitung Jinghua ohne eine Quelle oder Zahlen zu nennen. Camacho habe die Klage beim Weltverband FIFA eingereicht. Der Vertrag des Trainers läuft regulär noch bis August 2014. Der chinesische Verband hatte bis nach der Weltmeisterschaft in Brasilien mit dem 58-Jährigen geplant. In der Qualifikation war das Team jedoch mit Niederlagen gegen den Irak und Jordanien vorzeitig gescheitert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal