Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Guardiola bekommt Wunschspieler - Alcántara zu Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Guardiola bekommt Wunschspieler - Alcántara zu Bayern

15.07.2013, 09:57 Uhr | dpa

Guardiola bekommt Wunschspieler - Alcántara zu Bayern. Thiago Alcántara wechselt zu den Bayern.

Thiago Alcántara wechselt zu den Bayern. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Pep Guardiola erhält seinen Wunschspieler Thiago Alcántara. Der spanische U 21-Europameister wechselt nach einem Blitztransfer für insgesamt 25 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Bayern München, wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte.

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler soll nach einer medizinischen Untersuchung einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 beim Champions-League-Sieger unterschreiben. "Thiago Alcántara war der große Wunsch unseres neuen Trainers Pep Guardiola", erklärte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge.

Er begrüßte die weitere personelle Aufrüstung des ohnehin schon topbesetzten Bayern-Kaders aber auch als Gewinn für den Verein. "Wir freuen uns, dass uns dieser große Transfer gelungen ist. Thiago ist gerade erst zum besten Spieler der U 21-Europameisterschaft gewählt worden. Er ist ein fantastischer Spieler mit großer Perspektive, der den FC Bayern verstärken wird."

Guardiola hatte am Donnerstag zum Abschluss des Trainingslagers am Gardasee sein Interesse an dem Ausnahmetalent seines Ex-Clubs ohne Vorwarnung öffentlich gemacht. "Entweder Thiago oder nix", lautete die Forderung des 42 Jahre alten Starcoaches in Riva del Garda. "Wir brauchen die Fähigkeiten von Thiago im Mittelfeld", begründete Guardiola, dessen Bruder Pere Berater des großen Talentes ist.

Alcántara war für die Bayern jetzt relativ günstig zu haben, weil seine ursprünglich auf 90 Millionen Euro festgeschriebene Ablösesumme wegen zu weniger Einsätze in der vergangenen Saison in Barcelona extrem gesunken war. Die Bayern belastet der Transfer nach eigenen Angaben direkt mit 20 Millionen Euro. Der Restbetrag von fünf Millionen würden durch Einnahmen für Barcelona aus einem vereinbarten Freundschaftsspiel sowie einem Verzicht des Spielers auf persönliche Gehaltszahlungen gedeckt. Thiago Alcántara ist nach dem Dortmunder Mario Götze (37 Millionen Euro) und dem Mainzer Jan Kirchhoff (ablösefrei) der dritte Neuzugang in München.

Im Mittelfeld wird sich mit dem Spanier der Konkurrenzkampf beim Rekordmeister noch weiter verschärfen. Der Spanier könne auf allen Positionen im Mittelfeld und sogar im Sturm eingesetzt werden. "Ich kenne Thiago sehr gut. Er ist ein super, super Spieler. Er ist ein sehr guter Arbeiter, gut im Kopf, gut im eins gegen eins", sagte Guardiola.

Noch ohne den neuen Jungstar Alcántara haben die Bayern im neuen Spielsystem unter Guardiola auch ihre Testspiele fünf und sechs in der Saisonvorbereitung gewonnen. Zunächst siegte der deutsche Meister nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Italien am Samstagabend beim Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach mit 6:0 (4:0). Am Sonntag setzten sich die Münchner dann mit 4:0 (2:0) in einem Benefizspiel beim Drittligisten FC Hansa Rostock durch.

Vor 28 000 Zuschauern in der ausverkauften Rostocker DKB-Arena erzielten Philipp Lahm (20.), Franck Ribery (25.), Thomas Müller (75.) und Mario Mandzukic (88.) die Tore für die Gäste. In Großaspach sorgte der Schweizer Xherdan Shaqiri mit einem Doppelschlag für die ersten Münchner Tore (25./30.). Noch vor der Pause erhöhten Kroos (40.) und Arjen Robben (45.) auf 4:0. Im zweiten Spielabschnitt sorgten David Alaba (77.) und Youngster Julian Green (84.) für den 6:0-Endstand. Thomas Müller scheiterte mit einem Foulelfmeter an Großaspachs Keeper Kevin Kunz (49.).

Guardiola schickte seine Mannschaft in beiden Testspielen wieder im 4-1-4-1-System auf den Rasen. "Wir machen Schritte nach vorne", erklärte Robben: "Der Trainer hat seine kleinen Änderungen gemacht, jetzt müssen wir versuchen, uns zu verbessern.".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal